Rose fährt 2014 dreigleisig: Neben der bewährten 26- und 29-Zoll-Modelle hat der Versender viele seiner Bikes nun auch als 650B-Modell. Ganz neu dagegen: das Vollcarbon-Racefully Thrill Hill und das Super-Enduro Sky Fire.

Stefan Loibl am 02.08.2013

Rose Sky Fire

© Hersteller Hat viel vom neuen Rose-Downhiller: das Sky Fire mit 185 Millimetern Hub.

Neben dem neuen Downhill-Bike (The Unchained) bringt Rose für 2014 auch ein neues Super-Enduro. Es ist eng an den Downhiller angelehnt und wird Sky Fire heißen. Zudem kommt diesselbe Lager-Technologie zum Einsatz wie beim Downhiller. Am Horst-Link und am Sitzstreben-Rocker-Gelenk kommen zwei Kugellager pro Seite zum Einsatz. Das bietet eine erhöhte Abstützung gegen seitliche Kräfte und versteift den Hinterbau. Am Kettenstrebenhauptlager kommt eine hart-anodisierte Aluminium-Well in Oversized-Maß zum Einsatz. Auch das erhöht die Steifigkeit und verlängert die Haltbarkeit. Die Geometrie mit längerem Oberrohr und kürzerem Vorbau kommt modern daher. Das kurze Steuerrohr bekommt einen vierten Zug-Eingang für die interne Zugverlegung von Stealth-Variostützen.

Rose Thrill Hill

© Hersteller Steif, leicht, schnell: Das Racefully Thrill Hill wurde eng mit dem Ultra Sports-Rennteam entwickelt.

Das Vollcarbon-Racefully rollt auf 27,5-Zoll-Laufrädern an und bietet 115 Millimeter Federweg. Es wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Rose Ultrasports-Team entwickelt, die das Bike hauptsächlich bei schweren Worldcup-Kursen und Etappenrennen wie dem Cape Epic einsetzen werden.

© Hersteller Rahmen inkl. Dämpfer wiegen beim Thrill Hill nur 1900 Gramm.


Mehr Infos und Details zum Thrill Hill von Rose gibt's hier im Video mit Entwickler Max Sistenich:

Neuheiten Rose

Stefan Loibl am 02.08.2013
Kommentare zum Artikel