Die Geschwister Atherton wechseln von Commencal zu GT Bicycles. Gemeinsam mit Marc Beaumont werden Dan, Gee, and Rachel Atherton das neue GT Factory Racing Team bilden.

Sebastian Brust am 10.01.2012

Nach fünf erfolgreichen Jahren endet die Partnerschaft des Atherton Racing Teams und Commencal. Zu den herausragendsten Erfolgen zählen zweifelsfrei der Dreifachsieg in Andorra sowie der doppelte Weltmeisterttitel in Val Di Sole, beides in 2008. Ebenfalls 2008 und 2010 konnten sich Gee und Rachel zudem den Gesamtsieg im Donwhill-Weltcup sichern. Insgesamt gehen über 50 Profisiege auf das Konto der vielleicht schnellsten Geschwister der Welt.

Nun wechseln die Athertons zu GT Bicycles. Seit Beginn des Jahres 2012 bildet das Race Team von Dan, Gee, and Rachel Atherton, komplettiert von Marc Beaumont das neue GT Factory Racing Team. Beaumont gilt als erfahrener World Cup Downhill Fahrer mit Podestpatzierungen in den weltweit wichtigsten Enduro Rennen und wird Gee Atherton bei den UCI Downhill Rennen und Dan Atherton bei Enduro Rennen begleiten.

“Die neue Zusammenarbeit zwischen Atherton Racing und GT hat für alle Beteiligten viele neue Möglichkeiten eröffnet. Ich freue mich auf die nächsten Jahre im Rennsport, abgesichert durch eine Firma, mit einer großen Leidenschaft für den Sport und die alles dafür tut, um auf dem Podium zu landen. Das entspricht auch meinem naturell,” sagt Gee Atherton.

GT Bicycles verspricht sich von der Zusammenarbeit nicht nur eine erweiterte Medienpräsenz sondern auch Impulse zur Weiterentwicklung ihrer Bikes. “Atherton Racing ist eins der progressivsten Teams in der Geschichte des Mountain Bikings und ist bekannt dafür, den Sport auf den nächsten Level zu bringen”, sagt Mark Petermann, Global General Manager GT Bicycles. “Über die Zusammenarbeit sind wir sehr begeistert. Wir werden so den Ansprüchen der Marke GT gerecht,  indem wir den Fahrern die Möglichkeit geben an Ihre Limits zu gehen als auch gemeinsam neue Produkte zu entwickeln und zu präsentieren.”

Sebastian Brust am 10.01.2012
Kommentare zum Artikel