Marathon und Downhill sind zwei unterschiedliche Welten. Nicht so beim Avalanche-Cup. Dort verschmelzen die Extreme zu einer einzigartigen Wettkampfmischung. Mit dem Rennen in Brixen in Südtirol wurde nun erstmals auch ein Lauf im deutschsprachigen Raum ausgetragen. Alle wichtigen Infos rund um Downhill-Marathons.

Christian Schleker am 30.12.2008

Die Mischung aus Abfahrtsrennen und Abenteuer hat ihren Ursprung im fahrradverrückten Frankreich. Hier findet alljährlich die Mutter aller Langstrecken-Downhills statt: Die Mégavalanche in Alpe d’Huez. Im italienischen Brixen sind bei der ersten Veranstaltung 150 Teilnehmer am Start. Bis auf die knapp fünfzehn Berufsradfahrer, die um den Gesamtsieg kämpfen, sind die meisten hier Ersttäter. Die kommunizieren entweder auf Italienisch oder auf Englisch. Denn in Großbritannien sind die Ausdauer-Downhills der Renner. Dass in Zukunft auch vermehrt Deutsch gesprochen  wird, ist ein Grund, warum sich der Erfinder dieser Abfahrtsdisziplin, der Franzose George Edwards, hier im grenznahen Südtirol engagiert.  

Alles über den ersten Downhill in Brixen und alle wichtigen Infos rund um Downhill-Marathons finden Sie im PDF-Download.

Immer der Reihe nach: Auf den Trails ist Überholen eine haarige Angelegenheit.

Christian Schleker am 30.12.2008