Packende Duelle in den Alpen: Lakata und Mennen gewinnen auch dritte Transalp-Etappe / Führungswechsel in Mixed- und Senior Master Kategorie

Ole Zimmer am 17.07.2012

Mit einem weiteren Husarenritt haben Alban Lakata (AUT) und Robert Mennen (GER) auch die dritte Etappe der CRAFT BIKE Transalp Challenge 2012 für sich entschieden. Das Topeak Ergon Racing Team bewältigte die mit 52,66 km und 1.888 Höhenmetern kürzeste Distanz des achttägigen Etappenrennens von Nauders, Österreich, nach Scuol in der Schweiz in 2:15:17.2 Stunden. 

© Sportograf Auch in Scuol die Schnellsten: Alban Lakata und Robert Mennen


Damit verkürzten der Marathon-Weltmeister von 2010 und der Deutsche Marathon-Vizemeister ihren Rückstand auf die Gesamtführenden von Centurion-Vaude/BiXS iXS um 1:40 Minuten auf nunmehr 3:15 Minuten. 


Die Träger der Gelben Trikots, Markus Kaufmann (GER) und Thomas Stoll (SUI), waren als Dritte auf dem „Plaz“ im Unterdorf eingefahren (2:16:57,5), genau eine Minute nach den Titelverteidigern vom Team Stöckli (2:15:57.5), Urs Huber (SUI) und Konny Looser (SUI).

Nach nunmehr rund 300 gefahrenen Rennkilometern verspricht die zweite Renndistanz bei diesem knappen Abstand zwischen Platz eins und zwei der Gesamtwertung weiter Spannung im Kampf um den Titel. 

© Sportograf Etappe: knackig. Panorama: fein. Die vierte Etappe nach Scuol.

Drama bei den Senior Mastern / BiXS Suisse neue Leader

Nach einem Bruch der Kurbel bei Silvano Janes sah sich der Italiener gezwungen, mit seinem Landsmann Walter Platzgummer ungefähr bei Hälfte der Renndistanz die ungewollte Notbremse zu ziehen und das Rennen zu beenden.


Vom vorzeitigen Aus der bislang so überzeugenden Senior Master profitierten heute die erstmals siegreichen Schweizer Bärti Bucher und Renato Burch vom Team BiXS Suisse (2:42:21.5), die damit auch die Führung bei den Teams mit einem Gesamtalter von über 100 Jahren übernahmen.


Platz zwei sicherten sich Georg Niggl (GER) und Walter Perkmann (ITA) von CRAFT & Friends 7 (2:52:10.8), Dritte wurden Thomas Herrmann (GER) und Hartmann Stifter (ITA) vom Team Sigma (2:55:40.1).

© Sportograf Voller Einsatz: Verpflegungsstelle auf dem Weg nach Scuol

Team Gisler übernimmt Mixed-Führung

Während sich Kathrin Neumann (GER) und Daniel Jung (ITA) von den Mountain Heroes heute in einem wahren Schlussspurt ihren ersten Etappensieg bei der diesjährigen Transalp sicherten (2:42:58.9), eroberten Antonia Wipfli (SUI) und Patrick Jauch (SUI) in ihrer Heimat das Orangene Trikot der Wertungsführenden.

Das Team Gisler verdrängte dank des zweiten Platzes (2:44:02.9) und etwas mehr als 2:30 Minuten Vorsprung auf die heutigen Dritten (2:46:38.7) Katharina Alberti (GER) und Matthias Gärtner (GER) die bis dato in Front liegenden Biker von Black Tusk Racing by toMotion vom Platz an der Sonne. 

Landtwing und Bigham wieder schnellste Frauen 

Und täglich grüßt das Murmeltier? Geht es nach Milena Landtwing (SUI) und Sally Bigham (GBR) von Centurion-Vaude/Topeak Ergon kann das gerne so bleiben.

Auch heute waren die beiden Wertungsführenden die besten Damen (2:48:05.4) und verwiesen mit über 18 Minuten Vorsprung Catherine Williamson (GBR) und Loauise Stopforth (RSA) von Bizhub-fcf erneut auf den zweiten Platz (3:06:25.4). Rang drei ging einmal mehr an Andrea Kuster (SUI) und Angelika Niklaus (SUI) von Metz-Kraftwerk (3:19:24.9).

© Sportograf Neue Eindrücke: Das Team Songo erholt sich im Ziel

Team Adamelloski wieder die Blaue Macht

Auch die vierte Etappe der CRAFT BIKE TRANSALP 2012 ging in der Masterwertung wie erwartet an Massimo De Bertolis (ITA) und Marzio Deho (ITA), die heute nach 2:19:45.9 Stunden das Ziel erreichten.

13 Minuten hinter den Trägern der Blauen Leaderjerseys entschieden Viktor Paris (ITA) und Thomas Piazza (ITA) von den Sunshineracers Nals den Zielsprint um Platz zwei gegen Andreas Laner (ITA) und Johann Grasegger (GER) vom Team Scott mit einer Sekunde Vorsprung für sich (2:32:05.3).

Die morgige fünfte Etappe der CRAFT BIKE TRANSALP 2012 führt nach Italien. Von Scuol aus müssen die Mountainbiker 69,56 Kilometer und 2.531 Höhenmeter bewältigen.

Alle Strecken, Ergebnisse und Fahrer finden Sie unter www.bike-transalp.de

Ole Zimmer am 17.07.2012
Kommentare zum Artikel