© Scott
Das neue Genius 700 mit 650B-Laufrädern und 150 Millimeter Federweg.
Scott Genius reloaded: Neue All Mountain Plattform in 650B und 29 Zoll.

Jetzt mit Video! Neue Geometrie, neuer Dämpfer, neue Laufradgrößen – das Scott Genius ist von der Marathon-Waffe zum superleichten All Mountain mit 150 Millimetern Federweg gereift. Die neueste Evolutionsstufe mit 650B und 29 Zoll Laufrädern steht bereit, die Trails zu erobern.

Leicht und steif für den optimalen Trailgenuss.
Scott Genius
Leicht und steif für den optimalen Trailgenuss.
© Scott

Genau neun Jahre sind vergangen, seit Thomas Frischknecht 2003 in Lugano auf dem ersten Scott Genius die Marathon Weltmeisterschaft gewinnen konnte. Im Laufe der Jahre ist das Genius von der komfortablen Marathon-Waffe zum superleichten All Mountain mit 150 Millimetern Federweg gereift. Die neueste Evolutionsstufe geht noch einen Schritt weiter. Eine komplett neue Plattform mit 650B und 29 Zoll Laufrädern steht bereit, die Trails zu erobern.

Das neue Genius 700 mit 650B-Laufrädern und 150 Millimeter Federweg.
Scott Genius 700
Das neue Genius 700 mit 650B-Laufrädern und 150 Millimeter Federweg.
© Scott
Das neue Genius 900 mit 29-Zoll-Laufrädern und 130 Millimeter Federweg.
Sott Genius 900
Das neue Genius 900 mit 29-Zoll-Laufrädern und 130 Millimeter Federweg.
© Scott

Neue Geometrie, neuer Dämpfer, neue Laufradgrößen. Beim neuen Genius lässt Scott keinen Stein oder sagen wir besser kein Laufrad mehr auf dem anderen. Das bisherige Genius wurde komplett überworfen und hat mit dem, was für das neue Modelljahr konzipiert wurde bis auf Carbon als gemeinsames Rahmenmaterial rein gar nichts mehr gemein. Kein spezieller Pullshock-Dämpfer mehr, keine geringe Rahmensteifigkeit mehr, keine 26-Zoll-Laufräder mehr. Das neue Genius wird in zwei Varianten kommen und soll den All-Mountain- und Trail-Sektor revolutionieren:

Die gemeinsamen Eckdaten der Scott Genius Modelle 2013

- dreistufiger Twinloc-Remote-Hebel mit separat einstellbarem Federweg und Dämpfung
- Direct Postmount Bremsenaufnahme
- Steckachse
- Taper-Steuerrohr
- Geometrie Adjust-Chip
- interne Kabelführung
- Teleskopstütze

Es wird für jede Plattform fünf Modelle geben. Das Topmodell kommt mit einem Vollcarbon-Rahmen, die beiden Einstiegsmodelle sind aus Aluminium. Mit nur 2300 Gramm für den Rahmen inklusive Dämpfer setzt sich das neue Genius die Benchmark in diesem Federwegsbereich für 27,5 und 29 Zoll. Die kompletten Bikes kommen in der teuersten Ausstattung auf sehr gute 11,6 Kilo fürs 27,5er und 11,4 Kilo fürs 29er, das aufgrund der schlankeren 32er Fox-Gabel trotz größerer Laufräder noch etwas leichter ist.

Um die Gewichts- und Steifigkeitsziele zu erreichen, basieren die neuen Genius Modelle auf der Spark-Plattform. Dafür ist der Pullshock-Dämpfer einem herkömmlichen gewichen, der nach wie vor von DT-Swiss stammt und die dreifache Verstellung vom Lenker aus hat. Eine detailierte Vorstellung und den ersten Test finden Sie in BIKE 9/12.

Produktmanager Jochen Haar erläutert die wichtigsten Details der 2013er Scott Genius Modelle:

Scott Genius 2013 in 650B und 29 Zoll
Text:Peter Nilges02.07.2012

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

Schlagwörter

Scott Genius650B29 Zollall mountain

Ab 3. Juni im Handel

BIKE 8/2014

ALL MOUNTAIN: Trail-Raketen für 5000 Euro

ELEKTRONIK: Zukunft des Mountainbikes?

NEUHEITEN: Brandheiße Bikes für 2015

JETZT ABONNIEREN iPad APP + Abo 

BIKE digital AUSGABE BESTELLEN 

HEFT-INFO BIKE Newsletter

BIKE Jobs

BIKE Kaufberatung

Aktuelle Umfrage

Schaltungen
Umfrage: Elektronische Schaltung am Mountainbike 07.07.2014 — Mehr Technik, mehr Elektronik, weniger zum Selberschrauben: Muss man bald Mechatroniker sein, um eine Mountainbike-Schaltung einzustellen? Ihre Meinung bitte.

mehr

BIKE am Kiosk

An welchem Kiosk in Ihrer Nähe gibt es Sie die aktuelle BIKE zu kaufen? Hier finden Sie eine Übersicht aller Verkaufsstellen in Ihrer Stadt -klick-

BIKE Reiseplanung

Reisecenter

BIKE GUIDE: GPS-Downloads

Die GPS-Daten zum Buch können Sie ganz einfach downloaden. Hierzu geben Sie bitte im Feld für die Suche (ganz oben rechts) den Webcode so ein: #12345 und schon sind Sie am Ziel. Den Webcode finden Sie im jeweiligen BIKE GUIDE auf der letzten Seite.

Weitere Informationen gibt es hier