© Heiko Mandl
Das massive Steuerrohr ist der Hingucker des neuen Scarp-Rahmens.
KTM-Neuheiten: Lycan 650B und 29er-Carbon-Fully

Wie beim 29er vor zwei Jahren wollen die KTM-Entwickler auch den 650B-Trend nicht verschlafen und bringen das All Mountain "Lycan 650B". Außerdem: Das "Scarp" als neues Carbon-29er.

Nach zwei erfolgreichen Jahren mit der 29er-Flotte rüstet KTM für 2013 weiter auf. Mit dem „Scarp“ präsentierten die Österreicher ein 29er-Racefully aus Carbon. Das 100-Millimeter-29er setzt wie bei KTM üblich auf den PDS-Hinterbau mit seinem schwimmend gelagerten Dämpfer und einer sehr linearen Federkennlinie. Die vier Scarp-Modelle wird es mit zwei unterschiedlichen Rahmenvarianten geben: einen Monocoque-Carbon-Rahmen und einen Kohlefaser-Hauptrahmen mit Alu-Hinterbau und Alu-Wippe. Bei der Geometrie hat KTM im Vergleich zum Phinx 29er nichts verändert. Der Rahmen wiegt 2250 Gramm (ohne Dämpfer) und gehört dadurch nicht zu den leichtesten seiner Klasse.

Das massive Steuerrohr ist der Hingucker des neuen Scarp-Rahmens.
Scarp 29er KTM
Das massive Steuerrohr ist der Hingucker des neuen Scarp-Rahmens.
© Heiko Mandl

Das Steuerrohr als Erkennungsmerkmal und Design-Element

Die massive Steurrohrpartie zieht sich durch alle neuen Modelle – egal ob Alu oder Carbon. Sie verleiht den Bikes viel Steifigkeit und hebt sie im Design von Mitbewerbern ab. Zwei Steckachsen sorgen für Steifigkeit bei den Laufrädern. Neben einem Direct Mount Umwerfer kommt am Scarp auch das neue Direct Mount-Schaltwerk von Shimano zum Einsatz. Die vier Scarp-Modelle kosten zwischen 3300 und 6500 Euro.

Lycan 650B

Dem erfolgreichen Tourenfully, dem Lycan, verpasst KTM größere Laufräder. Die 125 Millimeter am Heck rollen ab sofort in drei 650B-Modellen an den Start. Fast drei Kilo wiegt der Alurahmen bei allen drei Modellen, 12,5 Kilo das am hochwertigsten ausgestattete Modell „Lycan 651“. Die Einsteiger-Modelle bis 2000 Euro rollen weiterhin auf 26-Zoll-Laufrädern. Die drei 650B-Modelle gibt es zwischen 2400 und 3500 Euro. Alle drei kommen vorne mit der Revelation-Gabel von Rock Shox mit 130 Millimetern Hub. Auch die Geometrie wurde etwas verändert im Vergleich zum 26-Zöller: Der Lenkwinkel wurde auf 69 Grad abgeflacht, beim Sitzwinkel kommt man jetzt auf 74 Grad. Ein  720er-Lenker verpasst dem Lycan 650B viel Kontrolle beim Handling.

Tourenfully mit 125 Millimetern Hub: das Lycan 650B.
KTM lycan 650B
Tourenfully mit 125 Millimetern Hub: das Lycan 650B.
© Heiko Mandl

Eigener Panasonic-Antrieb im Hinterrad

So erfolgreich der sportliche Ebike-Markt in den vergangenen Jahren für KTM war, soll er auch weitergehen. Dafür hat KTM in enger Zusammenarbeit mit Panasonic einen neuen Hinterrad-Motor entwickelt. Der wiegt 2,7 Kilo und fällt in der Hinterradnabe deutlich kleiner aus als der Bionx-Antrieb. Außerdem ist er mit Shimano Octalink-Kurbeln kompatibel und besitzt einen Energie-Rückgewinnungsmodus. Er wurde für den sportlichen Ebike-Einsatz entwickelt und dürfte ein ganzes Stück temperaturbeständiger sein als das Bionx-System. Er soll im Januar 2013 fertig werden und dann im Hardtail „eRace“ zum Einsatz kommen. Außerdem soll es noch ein 650B-Hardtail mit dem neuen Panasonic-Antrieb geben.

Fällt deutlich kleiner aus als der Bionx-Antrieb: Der neue Hinterradmotor von Panasonic.
KTM ebike panasonic
Fällt deutlich kleiner aus als der Bionx-Antrieb: Der neue Hinterradmotor von Panasonic.
© Heiko Mandl
Text:Stefan Loibl04.07.2012

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

Schlagwörter

ktm 2013ktm neuheitenscarp650BLycan

Ab 7. Oktober im Handel

BIKE 11/2014

EDEL-BIKES: 2015er All Mountains im Test

MONSTRÖS: Fatbikes ab 1200 Euro im Vergleich

REISE: Wo Sie den Sommer verlängern

JETZT ABONNIEREN iPad APP + Abo 

BIKE digital AUSGABE BESTELLEN 

HEFT-INFO BIKE Newsletter

BIKE Jobs

BIKE Kaufberatung

Aktuelle Umfrage

MTB-Reisen
Umfrage Navigation: Wie navigieren Sie auf Tour? 29.09.2014 — Greifen Sie lieber zur klassischen Papierkarte oder vertrauen Sie einer dieser Smartphone-Apps? Wir wollen wissen, wie Sie auf Bike-Touren navigieren.

mehr

BIKE am Kiosk

An welchem Kiosk in Ihrer Nähe gibt es Sie die aktuelle BIKE zu kaufen? Hier finden Sie eine Übersicht aller Verkaufsstellen in Ihrer Stadt hier zur Übersicht

BIKE Reiseplanung

Reisecenter

BIKE GUIDE: GPS-Downloads

Die GPS-Daten zum Buch können Sie ganz einfach downloaden. Hierzu geben Sie bitte im Feld für die Suche (ganz oben rechts) den Webcode so ein: #12345 und schon sind Sie am Ziel. Den Webcode finden Sie im jeweiligen BIKE GUIDE auf der letzten Seite.

Weitere Informationen gibt es hier