© Erwin Haiden
Die Polizei in Östrerreich konnte eine international organisierte Diebesbande dingfest machen, die allein bei der Salzkammerguttrophy 2012 Bikes im Wert von rund 40.000 Euro gestohlen hatte.
Fahrraddiebstahl – Polizei in Bad Goisern klärt Diebesserie auf

Der österreichischen Polizei ist ein schwerer Schlag gegen eine internationale Diebesbande gelungen. Diese hatten bei Radveranstaltungen in ganz Europa unzählige Räder im Wert von mehreren hunderttausend Euro gestohlen. Die Täter konnten im Rahmen der Salzkammerguttrophy 2012 gefasst werden.

Bei der 15. Salzkammergut-MTB-Trophy im vergangenen Juli machte die Polizei fette Beute, ohne es zuerst zu wissen. Wie der Veranstalter jetzt berichtete, wurden in der Nacht vor dem Wettbewerb von einer organisierten Diebesbande im Raum Bad Goisern neun Mountainbikes im Gesamtwert von rund 40.000 Euro aus einer Hotelgarage, einem Auto und auf einem Campingplatz gestohlen. Noch in der gleichen Nacht konnte die Polizei zwei Mitgliedern einer slowakischen Diebesbande festnehmen, die nicht aus dem Umfeld der Marathon-Teilnehmer kam.

Dem Großteil der Sportler konnten dadurch die Räder vor dem Start wieder ausgehändigt werden. Bei den Athleten war die Überraschung teilweise groß! Zum Zeitpunkt der Kontaktaufnahme durch die Polizei hatten sie den Diebstahl noch gar nicht bemerkt.

Inzwischen sind die Ermittlungen der Polizei erfolgreich abgeschlossen. Den Tätern konnten einschlägige Straftaten bei Radveranstaltungen in Österreich, der Schweiz, Italien und Deutschland nachgewiesen werden – alleine in Österreich beträgt die Schadenssumme an die 160.000 Euro!

Wichtiger Tipp gegen Fahrraddiebstahl: Rahmennummern notieren!

Nur wer seine Rahmennummer kennt, ermöglicht den Behörden eine eindeutige Zuordnung von gestohlenen Rädern. Trophy-Teilnehmer beispielweise können im Zuge des Anmeldevorganges die Seriennummer ihres Bikes registrieren. So kann das gestohlene Bike jederzeit und eindeutig seinem Besitzer zugeordnet werden. Leider wird nach wie vor von den Teilnehmern der Radrennen die Gefahr eines Diebstahles unterschätzt, so die Trophy-Veranstalter. „Seit 2009 bietet die Salzkammergut Trophy einen Parc Fermé im Zielbereich an. Trotzdem lassen viele Teilnehmer ihre Räder oft völlig ungenügend gesichert außerhalb dieser Sicherheitszone stehen”, bedauert Martin Huber, seit 15 Jahren Mastermind der Salzkammergut-Mountainbike-Trophy. Deshalb hat er gemeinsam mit der Polizei Tipps gegen den Bike-Klau auf der Trophy Homepage zusammengefasst: www.trophy.at/keine-chance

Text:Sebastian Brust05.12.2012

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Schlagwörter

FahrradschlossFahrradschlösser

Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Jetzt teilnehmen und Preise im Gesamtwert von über 16.500 Euro gewinnen!

Hier geht es zum Adventskalender...

Ab 2. Dezember im Handel

BIKE 1/2015

RACE-HARDTAILS: 12 Bikes im Profi-Test

TRANSALP: Neue Routen für 2015

FAHRRADCOMPUTER: 6 Modelle im Vergleich

JETZT ABONNIEREN iPad APP + Abo 

BIKE digital AUSGABE BESTELLEN 

HEFT-INFO BIKE Newsletter

BIKE Jobs

BIKE Kaufberatung

Aktuelle Umfrage

Umfragen
Schaltungsfrage 1x11: Einfach genial oder einfach Unsinn? 10.11.2014 — Drei, zwei, eins: Auf Dreifach folgte Zweifach, jetzt dreht sich immer häufiger nur ein Kettenblatt an der Kurbel. Wie viele Gänge braucht ein Mountainbike?

mehr

BIKE am Kiosk

An welchem Kiosk in Ihrer Nähe gibt es Sie die aktuelle BIKE zu kaufen? Hier finden Sie eine Übersicht aller Verkaufsstellen in Ihrer Stadt hier zur Übersicht

BIKE Reiseplanung

Reisecenter

BIKE GUIDE: GPS-Downloads

Die GPS-Daten zum Buch können Sie ganz einfach downloaden. Hierzu geben Sie bitte im Feld für die Suche (ganz oben rechts) den Webcode so ein: #12345 und schon sind Sie am Ziel. Den Webcode finden Sie im jeweiligen BIKE GUIDE auf der letzten Seite.

Weitere Informationen gibt es hier