© Sportograf
Hannes Genze und Andreas Kugler vom Multivan Merida Team holen sich auf der Königsetappe den ersten Etappensieg.
CRAFT BIKE Transalp Challenge – Sechste Etappe bringt Führungswechsel

Königsetappe bringt die Wende: Genze und Kugler sprinten zu erstem Etappensieg / Lakata und Mennen übernehmen Gesamtführung

 

Dank einer fulminanten Aufholjagd und herausragender Qualitäten in der Abfahrt haben Hannes Genze (GER) und Andreas Kugler (SUI) auf der Königsetappe der CRAFT BIKE TRANSALP von Livigno, Italien nach Ponte di Legno, Italien ihren Erfolg von vor zwei Jahren wiederholt.

Das Multivan Merida Team sicherte sich nach 106,29 km und 3.451 Höhenmetern im Schlusssprint seinen ersten Transalp-Etappensieg 2012 (4:46:46.5).

Zweiter wurde das Team Stöckli (4:46:47.2) mit Urs Huber (SUI) und Konny Looser (SUI), das aufgrund der Aufgabe des Team Bulls auf den dritten Rang der Gesamtwertung vorrückte.

Die wiederum wird seit heute vom Topeak Ergon Racing Team angeführt. Alban Lakata und Robert Mennen beendeten die heutige Etappe als drittes Duo (4:46:50.8) und waren damit 1:45 Minuten schneller als die auf Rang vier einfahrenden Mountainbiker in den Gelben Trikots (4:48:35.8).

Markus Kaufmann (GER) und Thomas Stoll (SUI) liegen nunmehr mit knapp 30 Sekunden Rückstand auf dem zweiten Gesamtplatz, haben aber noch zwei Etappen, um noch einmal zu kontern.

Dementsprechend zufrieden zeigte sich Alban Lakata nach dem geglückten Angriff auf die Leaderjerseys. „Ich bin ziemlich froh, dass es heute geklappt hat. Das war eine sehr schwere Etappe, auch wegen der Hitze.“

Der Marathon-Weltmeister von 2010 und sein deutscher Teamkollege Mennen hatten sich gemeinsam mit dem Team Stöckli im letzten richtigen Anstieg zum letzten von heute insgesamt vier Pässen, dem gefürchteten Passo Mortirolo, die entscheidende Attacke lanciert und den Vorsprung nach Hause gefahren.

„Ich hoffe, dass wir jetzt auch noch die nächsten zwei Tage starke Beine haben und das Trikot verteidigen können“, so Lakata.

Allerdings wollen es ihm die entthronten aber von einer Erkältung etwas angeschlagenen vormaligen Träger der Gelben Trikots nicht zu einfach machen.

„Enttäuscht sind wir nicht. Wir waren ja froh, das Trikot vier Tage tragen zu dürfen. Wir sind jetzt 30 Sekunden hinten dran, aber das ist gar nichts. Wenn wir uns gut erholen, greifen wir einfach nochmal an“, so der amtierende Deutsche Marathonmeister Markus Kaufmann.

Traumhafte Momente auf der Königsetappe von Livigno nach Ponte di Legno.
Transalp 2012 – Etappe 6
Traumhafte Momente auf der Königsetappe von Livigno nach Ponte di Legno.
© Sportograf

Freude über unerwarteten Sieg bei Multivan Merida

Während sich die beiden Spitzenteams einen erbitterten Fight um den Transalp-Titel 2012 liefern, hat das Multivan Merida Biking Team heute das Duell mit Team Stöckli um den Tagessieg für sich entschieden.

Nachdem Genze/Kugler schon auf dem Passo Mortirolo fast zwei Minuten zurückgelegen hatten, kämpften sich die beiden Profis noch einmal ran und entschieden die Königsetappe am Ende im Zielsprint knapp für sich.

„Damit war nicht zu rechnen, nicht nach meiner miserablen ersten Hälfte der Rundfahrt, nicht nach unserem zwischenzeitlichen Rückstand. Aber wir hatten nicht zu verlieren und sind Vollgas gefahren. Das wir rangekommen sind, ist unglaublich. Am Schluss hat sich unsere Routine ausgezahlt“, so Genze.

Denn zwar fuhr Urs Huber als erster über die Ziellinie, sein Partner Konny Looser zog aber gegen Multivan Merida den Kürzeren. Nach dem dritten zweiten Platz in Serie meinte Huber: „Ich bin schon zufrieden, nachdem es anfangs nicht so gut bei uns lief. Aber jetzt muss noch ein Sieg her.“

Erster Sieg für Press Riva del Garda

In der Mixed-Wertung hat sich heute mit dem Team Press Riva del Garda bereits das vierte Duo einen Etappensieg gesichert. Lorenza Menapace (ITA) und Claudio Segata (ITA) bewältigten die sechste Transalp-Etappe in 5:52:32.3 Stunden und festigten damit Rang zwei in der Gesamtwertung.

Rang zwei und drei gingen an Antonia Wipfli (SUI) und Patrick Jauch (SUI) vom Leader-Team Gisler (5:53:08.7) bzw. an Daniela Storch (GER) und Torsten Mützlitz (GER) von Scott freaky fi'zi:k Friends (5.59:48.2).

Team Adamelloski feiert sechsten Etappensieg

Wie an den Tagen zuvor waren Massimo De Bertolis (ITA) und Marzio Deho (ITA) auch heute in der Master-Klasse nicht zu schlagen (4:56:11.5); ganz im Gegenteil: die beiden Träger der Blauen Trikots mischten einmal mehr die Elite-Klasse als fünftschnellstes Team des Gesamtrankings auf.

Platz zwei ging an Andreas Laner (ITA) und Johann Grasegger (GER) vom Team Scott (5:21:26.1). Den dritten Rang sicherten sich die Sunshineracer Nals Viktor Paris (ITA) und Thomas Piazza (ITA) in 5:29:09.7 Stunden.

Die beiden Südtriroler fuhren damit mehr als 30 Minuten auf Anton Warter (AUT) und Heinz Zörweg (AUT) von Cube Factory heraus (5:26:33.8) und verdrängten damit die beiden Österreicher vom dritten Gesamtrang.

Schweizer Senior Master auf Weg zum ersten Transalp-Titel

Mit ihrem dritten Sieg in Serie haben Renato Burch (SUI) und Bärti Bucher (SUI) von BiXS Suisse ihren Anspruch auf den Titel bei den Teams mit einem Gesamtalter von über 100 Jahren untermauert (5:51:32.6).

Georg Niggl (GER) und Walter Perkmann (ITA) von CARFT & Friends 7 als Zweite (6:07:49.6) als auch Thomas Herrmann (GER) und Hartmann Stifter (ITA) vom Team Sigma als Dritte (6:10:08.5) rundeten das Podium der Senior Master ab.

Damen-Leader lassen auch auf Königsetappe nichts anbrennen

Milena Landtwing (SUI) und Sally Bigham (GBR) kennen weiterhin keine Gnade mit ihren Konkurrentinnen. Das Team Centurion-Vaude/Topeak Ergon überquerte heute die Ziellinie nach 5:50:44.9 Stunden und damit 43 Minuten vor Catherine Williamson (GBR) und Louise Stopforth (RSA) von Bizhub-fcf (6:34:22.2).

Rang drei sicherten sich Andrea Kuster (SUI) und Angelika Niklaus (SUI) von Metz-Kraftwerk (7:01:42.4).

Die morgige siebte und damit vorletzte Etappe der CRAFT BIKE TRANSALP 2012 führt über 72,25 Kilometer und 3.234 Höhenmeter von Ponte di Legno, Italien nach Madonna di Campiglio, Italien.

Alle Strecken, Ergebnisse und Fahrer finden Sie unter www.bike-transalp.de

Text:Sebastian Brust19.07.2012

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Schlagwörter

CraftbikeTransalpChallengeAlpenüberquerungRennen

Ab 3. Juni im Handel

BIKE 8/2014

ALL MOUNTAIN: Trail-Raketen für 5000 Euro

ELEKTRONIK: Zukunft des Mountainbikes?

NEUHEITEN: Brandheiße Bikes für 2015

JETZT ABONNIEREN iPad APP + Abo 

BIKE digital AUSGABE BESTELLEN 

HEFT-INFO BIKE Newsletter

BIKE Jobs

BIKE Kaufberatung

Aktuelle Umfrage

Schaltungen
Umfrage: Elektronische Schaltung am Mountainbike 07.07.2014 — Mehr Technik, mehr Elektronik, weniger zum Selberschrauben: Muss man bald Mechatroniker sein, um eine Mountainbike-Schaltung einzustellen? Ihre Meinung bitte.

mehr

BIKE am Kiosk

An welchem Kiosk in Ihrer Nähe gibt es Sie die aktuelle BIKE zu kaufen? Hier finden Sie eine Übersicht aller Verkaufsstellen in Ihrer Stadt hier zur Übersicht

BIKE Reiseplanung

Reisecenter

BIKE GUIDE: GPS-Downloads

Die GPS-Daten zum Buch können Sie ganz einfach downloaden. Hierzu geben Sie bitte im Feld für die Suche (ganz oben rechts) den Webcode so ein: #12345 und schon sind Sie am Ziel. Den Webcode finden Sie im jeweiligen BIKE GUIDE auf der letzten Seite.

Weitere Informationen gibt es hier