© DAV
Schlimm: Tonnenweise Müll werden einfach im Wald abladen.
2. Isar-Ramadama der Münchner Mountainbiker

Auf Initiative der Mountainbikegruppe „M97” der Alpenvereinssektion München und der IG München und Umland der Deutschen Initiative Mountain Bike (DIMB) sammelten 40 Freiwillige am 20. Oktober 2012 über eineinhalb Lkw-Ladungen teils sehr erstaunlichen Mülls.

Vier Stunden lang hatten die Münchner Mountainbiker auf der Ostseite der Isar zwischen der Großhesseloher und der Grünwalder Brücke eingesammelt, was da nicht hingehört. Wenig verwunderlich: Radlermüll war nur wenig dabei. Überreste von Feiern und – noch schlimmer – Sondermüll stellten den Großteil des Unrats, der bei der Säuberungsaktion aus dem Wald gezogen wurde. Für die fachgerechte Entsorgung des Drecks sorgte anschließend das Abfallwirtschaftsamt München, das die Helfer mit Arbeitshandschuhen und Mülltüten ausstaffiert und zur Unterstützung zwei Kleinlaster samt Personal in die Isarauen entsandt hatte.

Fast zwei LKW-Ladungen Müll sammelten DAV und DIMB zusammen mit freiwilligen Helfern an der Isar ein.
Isar-Ramadama München
Fast zwei LKW-Ladungen Müll sammelten DAV und DIMB zusammen mit freiwilligen Helfern an der Isar ein.
© DAV

Organisiert wurde das große Aufräumen auf und neben den Isartrails von "M97", der Mountainbike-Gruppe der Alpenvereinssektion München, sowie von der IG München & Umland der Deutschen Initiative Mountainbike (DIMB). Unterstützt wurden sie von Partnern der „Resolution zum Schutz des oberen Isartals” wie der Ornithologischen Gesellschaft Bayern, dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern/Kreisgruppe München Stadt und Land, dem Bund Naturschutz in Bayern/Kreisgruppe München, dem Isartalverein sowie der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises München.

Sonderbarer Sondermüll in der freien Natur

"Ich frage mich, was für ein Verständnis die Leute vom Wald haben", rätselte Alexandra von M97 ob der Vielzahl seltsamer Fundstücke. Statt zum Wertstoffhof bringen manche Menschen ihren Sperr- und Sondermüll scheinbar lieber in den Wald, um ihn dort mit teils enormem Aufwand in die Natur zu werfen. Der zehnjährige Yannick fand beispielsweise eine Autobatterie, Milo sogar eine Autoachse samt Differenzialgetriebe. Außerdem kamen unter den Büschen auch noch ein Stoßfänger, eine Metallplatte, ein Starkstromkabel, ein Ablaufrohr, ein Teppich, eine Decke, ein ausrangiertes Zelt samt Luftmatratze und die immer gleichen obligatorischen Unterhosen zum Vorschein.

Passend zur Aktion fanden sich noch ein roter Plastikeimer und ein Handfeger. "Jetzt fehlt uns nur noch die Schaufel", witzelte Oliver Heinrich von der DIMB.
Isar-Ramadama München
Passend zur Aktion fanden sich noch ein roter Plastikeimer und ein Handfeger. "Jetzt fehlt uns nur noch die Schaufel", witzelte Oliver Heinrich von der DIMB.
© DAV

Unterhalb der Hangkante am Schilcherweg, wo illegal entsorgte Gartenreste die eigentliche Pflanzenwelt zum Teil einen halben Meter hoch überdeckt, zog Oliver Heinrich von der mitveranstaltenden DIMB eine drei Meter lange Regenrinne aus dem Laub. In der Früh um 09:00 Uhr hatte er sich ein paar der grauen 70-Liter-Mülltüten in den Rucksack gesteckt, die sich jetzt nach und nach füllten. Am Ende stapelte er vier dicke Mülltüten am Wegrand.

Insgesamt waren es am Ende über eineinhalb Lkw-Ladungen, hauptsächlich zerbrochene Flaschen ("massenweise"), ein paar Einweggrills ("relativ wenige dieses Mal") und jede Menge Plastikmüll. 

Text:Sebastian Brust25.10.2012

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Schlagwörter

DAVDIMBRamadamaIsarMünchenBayern

Ab 1. April im Handel

BIKE 5/2014

TOUREN-BIKES: 120-mm-Fullys um 2500 Euro

BRÜCHIG: 17 Lenker im Labor-Test

ITALIEN: Comer See

JETZT ABONNIEREN iPad APP + Abo 

BIKE digital AUSGABE BESTELLEN 

HEFT-INFO BIKE Newsletter

ebenfalls nicht verpassen!

BIKE Jobs

BIKE Kaufberatung

 

BIKE am Kiosk

An welchem Kiosk in Ihrer Nähe gibt es Sie die aktuelle BIKE zu kaufen? Hier finden Sie eine Übersicht aller Verkaufsstellen in Ihrer Stadt -klick-

BIKE Reiseplanung

Reisecenter

BIKE GUIDE: GPS-Downloads

Die GPS-Daten zum Buch können Sie ganz einfach downloaden. Hierzu geben Sie bitte im Feld für die Suche (ganz oben rechts) den Webcode so ein: #12345 und schon sind Sie am Ziel. Den Webcode finden Sie im jeweiligen BIKE GUIDE auf der letzten Seite.

Weitere Informationen gibt es hier