Fox Factory Tuning Programm Fox Factory Tuning Programm

Fox Factory Tuning

Fox startet Tuning-Programm für Federgabeln und Dämpfer

Ludwig Döhl am 08.11.2017

Das Fox Factory Tuning hievt alte Federelemente auf den aktuellen Stand der Technik oder passt die Fahrwerk-Charakteristik persönlichen Vorlieben an. Wir sagen, für welche Biker sich der Umbau lohnt.

Fahrwerkshersteller Fox bietet seinen Kunden in Zukunft eine Tuning-Option für Federgabeln oder Dämpfer im Fox Service-Center Deutschland an. Wer jetzt aber an abgefräste Castings oder extra leichte Gabelschaftrohre denkt, den müssen wir leider enttäuschen. Das Tuning-Angebot von Fox befasst sich hauptsächlich mit dem Innenleben der Gabel.

Fox Factory Tuning Programm

Hier wird die Dämpfer-Kartusche der Gabel gewechselt. In ihr steckt der Shim-Stack, welche die Charakteristik der Druckstufe maßgeblich beeinflusst.

Fox bietet zwar auch eine bunte Auswahl an Dekor-Stickern und leichte Kobalt-Schraubachsen an, aber das Highlight des Programms ist die Umrüstung des Shim-Stacks oder des Luftkolbens. Der Shim-Stack ist eine Abfolge von sehr dünnen Metallscheiben, welche in der Dämpfer-Kartusche im rechten Holm der Gabel verbaut ist und die Charakteristik der Druckstufe maßgeblich beeinflusst.

Wer mit seinem bisherigen Fahrwerk nicht zufrieden ist, weil die Gabel zu harsch anspricht oder den Federweg zu schnell frei gibt, kann seine persönlichen Probleme einem Fox-Techniker am Telefon schildern und bekommt dann die passende Tuning-Maßnahme empfohlen. Bisher war dieser Service nur Worldcup-Fahrern wie beispielsweise Greg Minnaar vorbehalten. Der dafür neu benötigte Shim-Stack kostet etwa 30 Euro und wird im Zuge eines großen Services (Kosten 139 Euro) verbaut.

Fox Gabel Service

Für einen großen Gabelservice sind allerhand Werkzeuge, Fette und Öle notwendig. Wer das Innenleben seiner Gabel tunen will, muss immer einen großen Service für 139 Euro dazu buchen.

Neuer Luftkolben für Fox-Federgabeln

Mit dem Modelljahr 2017 hat Fox den Luftkolben seiner Federgabeln maßgeblich verändert. Die neuen Gabeln haben eine deutlich größere Negativ-Luftkammer und sprechen deshalb noch feiner an. Um seiner alten 36er Fox-Federgabel der Baujahre 2016 oder 2015 dieses Upgrade zu gönnen, muss allerdings nicht nur der Luftkolben, sondern auch die Standrohre und damit die Krone plus Gabelschaftrohr getauscht werden. Zudem empfiehlt sich ein auf die neue Luftkammer angepasster Shim-Stack. Bei 34er und 32er Gabeln kann man das Luftkammer Update mit den alten Standrohren (und damit auch Krone und Schaft) nachrüsten.

Fox Factory Tuning Programm

Oben der neue und unten der alte Luftkolben. Der neue Alukolben ist innen hohl und vergrößert so das Luftvolumen der Negativkammer.

Die Vorzüge der neuen Evol-Luftkammer an der alten 36er Gabel kann also nur genießen, wer nahezu alle Bauteile der Gabel (außer Casting/Tauchrohre) wechselt. Dieser Eingriff dann bis zu 650 Euro. Das ist zwar immer noch deutlich günstiger als eine neue Federgabel, läuft aber definitiv nicht mehr in der Kategorie Schnäppchen. Ein neue Evol-Luftschaft für 34er oder 32er Gabeln liegt dagegen nur bei 46 Euro und ist somit deutlich attraktiver.

Fazit: Unsere Einschätzung des Fox Factory Tuning-Programms

Wir konnten während eines Testcamps im Pfälzerwald bereits die verschiedenen Ausbaustufen des Fox Factory Tuning-Programms fahren.

Das Tuning-Programm richtet sich ganz klar an Fahrwerk-Freaks oder erfahrene Racer. Denn neben den zahlreichen Einstelloptionen, die eine hochwertige Federgabel sowieso schon hat (Luftdruck, Luftkammergröße mit Tokens, Zugstufe, High- und Lowspeed-Druckstufe) macht das Shim-Tuning die Abstimmung der Federgabel nochmals komplexer.

Der Wechsel vom alten auf den neuen Luftkolben ist auf dem Trail durch ein leicht verbessertes Ansprechverhalten spürbar, wobei auch die alte Gabel bereits auf extrem hohen Niveau funktioniert.

Fox Factory Tuning Programm

Das Upgrade auf die neue Luftkammer ist auf dem Trail spürbar, aber leider auch sehr teuer. Die pinken Decals sind ebenfalls im Tuning-Programm erhältlich.

Die Umrüstung lohnt sich deshalb nicht für jeden Biker, denn die Kosten (vor allem im Fall einer 36er Gabel) für den Umbau sind relativ hoch. Den meisten Fahrern dürfte ein normaler Gabelservice am Ende einer langen Bike-Saison reichen, um die Funktion der Gabel wieder spürbar zu verbessern. Mountainbikern, die sich intensiv mit ihrem Fahrwerk beschäftigen wollen, bietet Fox jetzt ab Werk ein Tuning an, für das man bislang auf Drittanbieter ausweichen musste.

Ludwig Döhl am 08.11.2017
Kommentare zum Artikel