Canyon Topeak Factory Racing Team Canyon Topeak Factory Racing Team

Das neue Canyon Topeak Factory Racing Team

Werks-Support für Lakata und Co.

Adrian Kaether am 12.02.2018

Die Athleten des Topeak-Ergon-Racing-Teams gehören schon seit Jahren zur Crème de la Crème im Marathonsport. Jetzt setzt Canyon mit einem Werksteam neue Akzente.

Canyon und Rennsport gehören eng zusammen. Das war immer schon so, hat sich aber in den letzten Jahren noch verstärkt. Man denke nur an die stabilen Erfolge des Factory-Teams in der EWS oder an Pauline Ferrand-Prévot, die sich immer wieder im Cross-Country bis an die Spitze vorkämpfen konnte. Auch der niederländische Cyclocross-Star Mathieu van der Poel startet in diesem Jahr auf den Koblenzer Bikes in die XCO-Worldcup-Saison. Seit letztem Jahr fährt Canyon mit Troy Brosnan auch im Downhill-Worldcup ganz vorne mit. Und nun setzen die Koblenzer noch eine Schippe drauf: Mit dem Canyon Topeak Factory Racing Team.

Canyon Topeak Factory Racing Team

Auf den meisten Marathons wird das Team wohl zum Hardtail Exceed greifen. Bei Etappenrennen steht für mehr Komfort und Ausdauer natürlich auch das Lux zur Verfügung.


Lakata, Hynek, Bishop und Kleinhans im neuen Team


Seit Jahren schon ist Alban Lakata einer der größten Stars der Marathonszene. Immer wieder räumte er mit seinem Teamkollegen Kristian Hynek bei Etappenrennen Medaillen ab, den Titel des Marathon-Weltmeisters holte er schon dreimal und auch im Moment darf er sich mit dem Regenbogenjersey schmücken. Bis zur WM 2018 bei der er wieder einer der heißesten Anwärter sein wird. Und schon seit einer gefühlten Ewigkeit ist der "Albanator" immer auf Bikes von Canyon unterwegs. Nur konsequent also, dass Canyon Lakata und einigen seiner Teamkollegen vom Topeak Ergon Racing Team nun mit einem UCI-lizensierten Werksteam den vollen Support in den Rücken stellt.

Canyon Topeak Factory Racing Team

Der amtierende Marathonweltmeister Alban Lakata ist ganz klar der Frontmann des Teams.


Jeremiah Bishop, Kristian Hynek, Erik Kleinhans und Alban Lakata werden 2018 also unter neuer Flagge antreten. Erik Kleinhans kommt als Fahrer und Teammanager eine Doppelrolle zu. Schwarz und Blau werden ihre Farben sein, wenn sie ab dem 18. März 2018 alle gemeinsam zum ersten großen Rennen der Saison an den Start rollen: dem Cape Epic. Schon im Topeak Ergon Racing Team, das übrigens weiter bestehen bleibt und sich vor allem an Rennen in Amerika beteiligen wird, waren die vier Athleten ein gefährliches Quartett. Jetzt, im Canyon Topeak Factory Racing Team mit dem Werkssupport von Canyon im Rücken, dürften sie motivierter sein als je zuvor. 

Canyon Topeak Factory Racing Team

Das neue Canyon Topeak Factory Racing Team (v. l. n. r.): Kristian Hynek (CZE), Alban Lakata (AUT), Jeremiah Bishop (USA) und Erik Kleinhans (ZAF).

Adrian Kaether am 12.02.2018
Kommentare zum Artikel