Scott Spark RC 900 new MTB Scott Spark RC 900 Neuheiten 2017

Neuheiten 2017: Scott Scale & Spark

Neues von Scott: Rekordgewichte bei Scale und Spark

Peter Nilges am 23.06.2016

Die neue Scott-Generation Scale und Spark bricht alle Gewichtsrekorde und gibt sich mit jeweils drei verfügbaren Laufradgrößen sehr vielfältig. Hier alle Infos zu den neuen Scott-Bikes für 2017.

Mit gleich zwei neuen Gewichtsrekorden setzt Scott seine Kompetenz in Sachen Carbon eindrucksvoll in Szene und stellt seine Verkaufsschlager Scale und Spark komplett neu auf. Nur 849 Gramm für den Hardtail-Rahmen Scott Scale (27,5 und 29 Zoll) und 1749 Gramm für den Spark-Rahmen inklusive Dämpfer (27,5 Zoll) sind eine echte Ansage und lassen Gewichtsfetischisten und Racer aufhorchen.

Scott Scale RC 900 2017

Nur 849 Gramm wiegen die neuen Rahmen beim Scott Scale in 27,5 und 29 Zoll inklusive Steckachse.

Scott Scale RC Kettenführung

Damit die Kette absolut sicher auf dem Kettenblatt bleibt, gibt es bei Scale und Spark eine zusätzliche Mini-Kettenführung für Einfach-Antriebe.

Im Gegensatz zu den Bike-Firmen, die ihre Modellvielfalt reduzieren, geht Scott exakt den anderen Weg. Sowohl Scott Scale als auch Spark wird es daher in drei verschiedenen Laufrad-Dimensionen geben. Mit 27,5, 27,5 Plus und 29 Zoll hat der Scott-Kunde die freie Auswahl. Ganze 25 Modelle wird es jeweils vom Scott Scale und Spark geben. Darunter sieben Contessa-Modelle, mit denen Scott das Angebot an Ladybikes ausbaut.

Scott RC-Modelle: die Rennmaschinen von Scale und Spark

Mit dem Zusatz RC („Racing Concept“) versieht Scott seine leichtesten und kompromisslos für den Renneinsatz optimierten Bikes – jene Bikes in der Flotte, die einem Nino Schurter zu Worldcup-Siegen verhelfen. Alle Scott RC-Modelle verzichten auf einen Umwerfer und wurden ausschließlich für Einfach-Antriebe optimiert. Weiterhin wurde der Federweg sowohl beim Scale als auch beim Spark auf 100 Millimeter beschränkt. Nur 9,8 Kilo mit Schläuchen ruft Scott für das leichteste Spark – das RC 700 SL – im Line-up auf.

Scott Spark RC 900 new MTB

Das Scott Spark RC besitzt vorne und hinten 100 Millimeter Federweg und bringt nur 9,8 Kilo auf die Waage.

Scott Spark 700 Plus tuned

Mit 130 Millimeter vorne und 120 hinten sowie breiten 27,5 Plus-Reifen wird das Spark-Plus deutlich potenter bergab – und das bei 11,6 Kilo in der Top-Version.

Für einen größeren Einsatzbereich gibt es das Scott Spark, ohne den Zusatz RC, auch mit einem Federweg von 120 Millimetern. Auch hier stehen die beiden Laufradgrößen 27,5 und 29 Zoll zur Wahl. Wer es noch eine Spur abfahrtslastiger mag, findet zudem vier 27,5-Plus-Modelle vom Spark für 2017 mit 130 Millimetern vorne und 120 hinten und 2,8 Zoll breiten Maxxis-Reifen. Im direkten Vergleich zum 29er-bereiften Spark besitzt das Plus-Modell bergab spürbar mehr Reserven. Mit 11,6 Kilo für das Topmodell beweist Scott auch hier, dass Plus-Fullys keineswegs schwer und behäbig sein müssen.

Scott Spark RC 2017 ohne Horst-Link

Das neue Scott Spark verzichtet sowohl bei den Carbon- als auch den Alu-Modellen auf ein zusätzliches Gelenk im Hinterbau.

Um das jeweilige Optimum aus dem Bike herauszukitzeln, betreiben die Schweizer Ingenieure einen hohen Aufwand und spendieren jedem Spark entsprechend der Laufrad­größe einen eigenen Hinterbau. Lediglich der Hauptrahmen für das 29- und 27,5-Plus-Spark ist identisch. Neben innovativer Details wurde zudem die Geometrie der neuen Bikes weiterhin optimiert: ein flacherer Lenkwinkel, kürzere Kettenstreben sowie ein längerer Reach und kürzerer Stack standen auf der To-Do-Liste.

Scott Scale: leichter, komfortabel und genauso steif

Hardtail-Fans dürfen sich beim neuen Scott Scale nicht nur über ein Rekordgewicht, sondern auch auf deutlich mehr Komfort freuen. Ohne Steifigkeitseinbußen soll sich durch die neue Konstruktion der Sitzkomfort um 35 und der Flex beim Stehen um 27 Prozent verbessert haben.

Scott Spark plus Test Lenzerheide

Mit potenten Reifen und überschaubarem Gewicht lädt das neue Scott Spark-Plus zum Spielen ein.

Mehr zu den neuen Scott-Mountainbikes Scale und Spark gibt's in BIKE 8/2016 – ab 5. Juli am Kiosk. Die Ausgabe können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder im DK-Shop bestellen:

iTunes StoreGoogle Play Store

Peter Nilges am 23.06.2016
Kommentare zum Artikel