Marin Hawk Hill Marin Hawk Hill

Neuheiten 2017: Marin Hawk Hill

Trailspaß zum Budget-Preis

Florentin Vesenbeckh am 01.07.2016

Ein agiles 120-Millimeter-Fahrwerk, breite Felgen und ein hochwertiger Rahmen – das alles für rund 1600 Euro. Das Hawk Hill soll preisbewussten Trailspaß bringen und gute Upgrade-Möglichkeiten bieten.

Mit dem Hawk Hill baut Marin ein Trailbike für den kleinen Geldbeutel. Für rund 1600 Euro soll der Kunde möglichst viel Spaß im Gelände bekommen. Dafür stehen 120 Millimeter Federweg zur Verfügung, ein Zweifach-Deore-Antrieb und die 27,5-Zoll-Laufräder rollen auf breiten Felgen mit 27 Millimeter Maulweite ins Gelände. An der Front federt eine Rock Shox Recon Silver RL, am Heck ein X-Fusion O2 Pro R. Die Kettenstreben fallen mit 425 Millimetern angenehm kurz aus. Besonderen Wert legt Marin auf gute Upgrade-Möglichkeiten: Der Rahmen ist für eine absenkbare Sattelstütze mit innenverlegten Zügen vorbereitet, hat eine Umwerferaufnahme und der Hinterbau nimmt Laufräder mit Schnellspanner oder Steckachse auf.

Marin Hawk Hill

Im Hinterbau steckt eine Schnellspann-Nabe. Die Ausfallenden sind aber mit Steckachsen kompatibel.

Marin Hawk Hill

Der Rahmen ist für eine Teleskopstütze mit innenverlegten Zügen vorbereitet.

Marin Hawk Hill

Marin Hawk Hill: Die Ausstattung auf dem Bild entspricht nicht der Serie, wie sie in Deutschland kommen wird.

Florentin Vesenbeckh am 01.07.2016
Kommentare zum Artikel