Transition Smuggler Carbon 2018 Transition Smuggler Carbon 2018

Neu: Transition Bikes Smuggler Carbon

Transition: 29er-Trailbike Smuggler in Carbon

Stefan Loibl am 19.01.2018

Auf der Eurobike 2017 hat Transition Bikes mit dem Sentinel ein langhubiges 29er-Bike präsentiert. Nun schieben die Amerikaner das Smuggler – ein 29er-Trailbike – in Carbon hinterher.

Für 2018 hat Transition Bikes seine komplette MTB-Modellpalette umgekrempelt. „SBG“ heißt ab sofort das Zauberwort für die Bikes der Amerikaner aus Washington. Das steht für „Speed Balanced Geometry“. Klingt radikal, ist aber weit weniger extrem als etwa das Geolution-Konzept von Nicolai oder die Geo des Pole Evolink. SBG steht einfach für eine moderne, progressive Geometrie, wie sie an am Markt bei vielen MTB-Fullys derzeit vorkommt.

Transition SBG – die Fakten

  • längerer Reach
  • kürzerer Vorbau
  • steilerer Sitzwinkel
  • flacherer Lenkwinkel
  • Federgabeln mit kürzerem Offset
  • längerer Radstand
Transition SBG Bike Geometrie

Das SBG-Konzept planzt Transition für 2018 all seinen Mountainbikes ein. Die Zeichnung zeigt die Geometrie-Veränderungen: in grau die alte Geometrie, in blau dasselbe Bike mit SBG.

Sein SBG-Konzept hat Transition für 2018 über alle Trailbikes ausgerollt. Von Fox und Rock Shox bekommt man dafür spezielle Gabeln mit kürzerem Offset (Rock Shox 42 mm/Fox 44 mm). Diese Geometrie-Veränderungen sollen dazu führen, dass der Fahrer mittiger im Bike sitzt, die Bikes besser klettern, mehr Grip haben, das Fahrwerk besser effektiver arbeiten kann und man sicherer bergab rauschen kann. Im Zuge der Einführung der SBG-Geometrie hat Transition seinem Bikes für 2018 hinten fünf Millimeter mehr Hub spendiert, zudem kommen bei allen Modellen Federgabeln mit einem Zentimeter mehr Federweg zum Einsatz.

Transition Smuggler Carbon 2018

Das neue Smuggler Carbon: Optisch ähnelt das 29er-Trailbike von Transition stark dem großen Bruder Sentinel.

Transition Smuggler Carbon

Auf der Eurobike 2017 war am Transition-Stand erstmals das neue Sentinel zu sehen, ein 29er-Bike mit 160-mm-Gabel und 140 mm Federweg am Heck. Nun haben die Amerikaner das 29er-Trailbike Smuggler als Carbon-Version präsentiert und bereits beim ersten Hinsehen erkennt man Gemeinsamkeiten der beiden Kohlefaser-Bikes. Im Smuggler arbeitet an der Front eine 140-mm-Gabel, am Heck stehen 120 Millimeter Hub zur Verfügung. Der neue Carbon-Rahmen – Hauptrahmen, Hinterbau und Wippe aus Kohlefaser – soll im Vergleich zum Alu-Smuggler gut ein Kilo leichter sein und inklusive Dämpfer 2950 Gramm auf die Waage bringen. Verbaut werden Laufräder im Boost-Maß und Dämpfer mit metrischen Einbaulängen. Im Hinterbau stecken Enduro Max-Lager, im vorderen Rahmendreieck ist Platz für eine große Trinkflasche. Die Reifenfreiheit für das Smuggler Carbon gibt Transition mit 29x2,3 Zoll an. 3000 US-Dollar soll das Rahmenset kosten, Euro-Preise liegen uns noch nicht vor. In Deutschland bekommt man Transition Bikes über Trailtoys.

Transition Smuggler Carbon 2018

Auch die Wippe ist aus Carbon. Der Rahmen bietet Platz für eine große Trinkflasche und bis auf die hintere Bremsleitung verlaufen alle Züge im Rahmeninneren.

Stefan Loibl am 19.01.2018
Kommentare zum Artikel