BIKE 6/2015 Enduro World Series Cube Neuseeland BIKE 6/2015 Enduro World Series Cube Neuseeland

MTB-Events 2016: Enduro-Rennen

Termine: Enduro-Rennen für 2016

Adrian Kaether am 31.12.2015

Alle Enduro-Rennen und Fatbike-Events 2016 im Überblick: Von Rennserien wie der SSES und der EWS über Einzelrennen, bis hin zu reinen Spaß-Events wie der Schnitzeljagd in Sölden.

Egal ob Fatbike oder Enduro, ob Rennen oder einfach Event: Bei den folgenden Terminen steht der Fahrspaß, insbesondere bergab, im Vordergrund. Erfahrene Enduro-Rennfahrer sollten hier genauso glücklich werden, wie all jene die nur einfach einmal in die Welt des Gravity- und Fat-Bikens hineinschnuppern wollen.

Enduro-Rennen und Fatbike-Events im Überblick

22.-24.01. Snow Bike Festival – Festival mit verschiedenen Events und Rennen rund um das Thema Fatbiken im Schnee
12.03. White Down am Zauberberg – MTB-Rennen auf verschneiter Skipiste im Team mit einem Skifahrer (mehr Informationen florian.wacht@semmering.com)
20.03. Nordkette Quartett – Staffelwettbewerb mit Ski und MTB in Innsbruck
26.-27.03. Enduro World Series in Valdivia (CHL)
02.-03.04. Enduro World Series in Bariloche (ARG)
16.-17.04. Specialized Sram Enduro Serie in Treuchtlingen – wichtigste Enduro-Rennserie im deutschen Raum, keine Lizenz erforderlich.
15.05. Enduro World Series in County Wicklow (IRL)
28.-29.05. Enduro One in Wipperfürth – Enduro-Rennserie im deutschen Raum vom Motocross-Enduro-Organisator Baboons
28.-29.05. Specialized Sram Enduro Serie in Willingen – wichtigste Enduro-Rennserie im deutschen Raum, keine Lizenz erforderlich.
03.-05.06. Trail Trophy in Latsch – Spaßorientiertes Endurorennen
18.-19.06. Trail Trophy im Harz – Spaßorientiertes Endurorennen
25.-26.06. Schnitzeljagd Sölden – Lockeres Endurorennen in Sölden mit hohem Spaßfaktor
02.-03.07. Enduro One in der Wildschönau (Österreich) – Enduro-Rennserie im deutschen Raum vom Motocross-Enduro-Organisator Baboons
09.-10.07. Trail Trophy am Rabenberg – Spaßorientiertes Endurorennen 
16.-17.07. Enduro World Series in La Thuile (ITA)
23.-24.07. European Enduro Series am Reschenpass
29.-31.07. Trail Trophy in Flims-Laax – Spaßorientiertes Endurorennen
30.-31.07. Enduro World Series in Aspen Snowmass (USA)
30.-31.07. Specialized Sram Enduro Serie in Schöneck – wichtigste Enduro-Rennserie im deutschen Raum, keine Lizenz erforderlich.
06.-07.08. Enduro One in Dünsberg – Enduro-Rennserie im deutschen Raum vom Motocross-Enduro-Organisator Baboons
13.08. Enduro World Series in Whistler (CAN)
18.-21.08. Grischa Trail Ride – Orientierungs-/Trailrennen in der Schweiz
20.-21.08. Enduro One in Dünsberg – Enduro-Rennserie im deutschen Raum vom Motocross-Enduro-Organisator Baboons
26.-28.08. Trek Bike Attack – Legendäres Enduro/Downhill Rennen in Graubünden
10.-11.09. Enduro One in Bad Endbach – Enduro-Rennserie im deutschen Raum vom Motocross-Enduro-Organisator Baboons
16.-18.09. Trail Trophy am Kronplatz – Spaßorientiertes Endurorennen
16.-18.09. Enduro One am Kronplatz (Italien) – Enduro-Rennserie im deutschen Raum vom Motocross-Enduro-Organisator Baboons
17.-18.09. Enduro World Series in Valberg-Guillaumes (FRA)
17.-18.09. Specialized Sram Enduro Serie in Saalbach/Leogang – wichtigste Enduro-Rennserie im deutschen Raum, keine Lizenz erforderlich.
01.-02.10. Enduro World Series in Finale Ligure (ITA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Enduro World Series 2016

Die Enduro World Series ist, wie der Name schon vermuten lässt, eine Worldcup-ähnliche Rennserie im Enduro. Und doch ist sie kein offizieller Worldcup, denn obwohl die EWS weithin anerkannt ist, ist sie nicht von der UCI anerkannt. Das erklärt auch, warum es anders als für Cross-Country, Sprint, Marathon, Downhill und 4X keine offiziellen Enduro-Weltmeisterschaften gibt. Der Seriensieger der Enduro World Series kann sich also getrost als Enduro-World-Champion betiteln. Interessant zu verfolgen ist die Enduro World Series vor allem, weil sich immer wieder jüngere Fahrer gegen die perfekt austrainierten und erfahrenen Veteranen durchsetzen. So mussten sich beispielsweise 2015 sowohl Jared Graves als auch Jerome Clementz, Fabien Barel und Justin Leov dem jugendlichen Heißsporn Richie Rude geschlagen geben.

Profi Mountainbikerin Ines Thomas

Ines Thoma bei den Enduro World Series in Chile 2014.

Specialized Sram Enduro Series 2016

Die Specialized Sram Enduro Serie ist die Referenz in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Kinderkrankheiten hat die gut organisierte Serie längst überwunden und gehört aktuell mit zu den professionellsten Events, die man in der Mountainbike-Welt überhaupt findet. Sie dient sowohl als Spaßevent für Amateure, die sich neue Trails auch gerne mit der Stoppuhr im Rücken aneignen und ihre Ergebnisse mit denen der Profis vergleichen, als auch als Sprungbrett für junge deutsche Talente wie beispielsweise Raphaela Richter. 

Specialized Sram Enduro Series

Michal Prokop redet bei der Gesamtwertung der Specialized Sram Enduro Series immer ein Wörtchen mit.

Enduro One 2016

Der Motocross-Enduro-Organisator Baboons hat diese Serie für MTB-Enduro 2015 ins Leben gerufen. Obwohl die Serie damit erst in ihr zweites Jahr geht, hat sie schon viel positive Rückmeldung erhalten: Kein Wunder, denn Veranstalter Baboons hat ja wie gesagt schon viel Erfahrung im motorisierten Bereich gesammelt. In dieser Serie werden Fahrspaß und Wettbewerbsgedanke ausgeglichen gewichtet.

Raphaela richter radon enduro

Gegen die Zeit bergab: Raphaela bei einem Enduro-Rennen der Specialized SRAM Enduro Series.

Trail Trophy 2016

Weg vom verbissenen Renngedanken und hin zu echten Enduro-Rennen. Die Trail Trophy ist weniger ein normales Rennen, als mehr ein echtes Trail-Event. Fahrspaß und Atmosphäre spielen hier eindeutig die übergeordnete Rolle. Dennoch bietet auch die Trail Trophy bei den fünf Stopps zahlreiche Möglichkeiten, nicht nur jede Menge Spaß zu haben, sondern sich auch in der Rennszene zu profilieren. Vorausgesetzt natürlich, man ist schnell genug.

Trail Trophy: Vorschau 2016

Der Traum eines jeden Enduro-Fahrers: Über feine Waldbodentrails werden einige Abschnitte der Trail Trophy Ende Juli 2016 führen.

Adrian Kaether am 31.12.2015
Kommentare zum Artikel