Elmar Sprink BIKE Transalp 2017 MTB Rennen Etappe 4 Elmar Sprink BIKE Transalp 2017 MTB Rennen Etappe 4

Elmar Sprink: Blog von der BIKE Transalp 2017

Für Elmar und Peter zählt der Spaß am Sport

Elmar Sprink am 16.07.2017

Wenn wieder mal alles anders kommt, als man denkt oder: der Mann mit dem neuen Herz und die jungen Wilden! Der Herztransplantierte Elmar Sprink stellt sich der BIKE Transalp und berichtet täglich.

Samstag, 15. Juli 2017: Die BIKE Transalp. Morgen geht dieses Radsport-Monument für uns los. Am Wochenanfang bin ich von Köln mit vollgepacktem Auto zu meinen Eltern nach Ostwestfalen gefahren. Ich habe die Vorbestellungen meines neuen Buches „Herzrasen 2.0“ verschickt und das Setup meines neuen Bikes auf meiner Hausstrecke getestet. Am Donnerstag kam dann morgens der Anruf von meinem Teampartner Klaus. „Mist, ich bin krank und kann nicht fahren“, sagte er.

Elmar Sprink BIKE Transalp MTB Rennen

Elmar Sprink gilt als fittester Herztransplantierter der Welt und stellt sich nach dem Cape Epic nun auch der BIKE Transalp.

Elmar Sprink BIKE Transalp MTB Rennen

Kurzfristig eingesprungen und Elmars Partner: Peter Schermann.

Letztes Jahr im Dezember war mir mein Teamkollege Wouter für das Cape Epic ausgefallen. Da hatte ich noch drei Monate Zeit jemanden zu finden und mit David hat es ja dann auch super gepasst. Dieses Mal hatte ich also nur drei Tage Zeit! Unmöglich, es schien so. Also ran ans Telefon. Den meisten war die BIKE Transalp einfach zu viel, sie hatten keine Zeit und am Ende auch keinen Urlaub. Dank zwei meiner Sponsoren rief mich Donnerstagabends dann Peter an. Er hätte große Lust zu fahren und er müsse nur noch Urlaub bekommen. Das Telefongespräch war total nett und wie das in der heutigen Zeit so ist, habe ich dann mal bei Facebook geschaut, was der Peter so macht. Schnell war klar, viel Sport und das ganz schön schnell. Ich fand Titel wie Deutscher Meister der Amateure im MTB Halbmarathon usw. Gestern morgen stand dann fest, Team Herzrasen 2.0 besteht aus Peter Schermann und Elmar Sprink. So haben wir uns gestern Mittag bei Ergon in Koblenz getroffen und dort wurde unsere Sitzposition neu eingestellt. Da Peter etwas Sitzprobleme hatte, bekam er auch gleich einen neuen Sattel. Auf der Fahrt nach Mayrhofen hatten wir eine Menge zu erzählen. Jetzt geht es zum Check-In und ab morgen geht's dann los. 18000 Höhenmeter in sieben Tagen von Mayrhofen nach Riva zum Gardasee. Das mit dem deutlich jüngeren Teampartner hat ja im März auch gut geklappt :-) Wir werden auf der BIKE-Website täglich berichten.

Bis dahin,
Elmar & Peter 

Elmar Sprink BIKE Transalp MTB Rennen

Zweiter Flaschenhalter: Da im Rahmen des Lux kein Platz ist, sitzt der bei Peter hinten an der Sattelstütze.

www.elmarsprink.de

Seite 1 / 7
Elmar Sprink am 16.07.2017
Kommentare zum Artikel