MTB Bundesliga Heubach 2014 MTB Bundesliga Heubach 2014

Bundesliga Bad Säckingen 2016: Vorschau

Neff und Absalon bei Bundesliga in Bad Säckingen

Adrian Kaether am 19.03.2016

Am 9./10. April findet in Bad Säckingen der erste Lauf der KMC MTB-Bundesliga statt. Neben der deutschen CC-Elite haben auch Jolanda Neff, Julien Absalon und viele andere ihr Kommen angekündigt.

Die Bundesliga fristet häufig ein Schattendasein neben dem Cross Country-Worldcup. Das liegt sicher auch am geringeren Niveau, aber eigentlich vor allem an der geringeren medialen Präsenz, die die Bundesliga ohne TV-Unterstützung hat. Nur wenn der Worldcup schon vorbei ist – oder wenn die Läufe geografisch günstig stattfinden – schenkt die internationale CC-Elite dem lohnenswerten deutschen Rennzirkus seine volle Aufmerksamkeit. Oder eben wenn der Lauf in der Vorsaison liegt und einige Favoriten sich schon vor dem Worldcup in der Bundesliga messen wollen.

marathon em 2015 spitz neff ziel

Sabine Spitz holte sich wenige Meter vor Jolanda Neff den Marathon EM-Titel 2015 in Singen.

So wie dieses Jahr beim ersten Lauf der KMC MTB-Bundesliga vom 9.-10. April in Bad Säckingen. Denn nicht nur die Elite der deutschen Cross Country-Damen wird sich hier ein Stelldichein geben – Adelheid Morath, Sabine Spitz, Helen Grobert, Moritz Milatz und Co. –, sondern sie werden auch noch hochkarätige internationale Konkurrenz bekommen.

MTB Bundesliga Heubach 2014

Schon bei der Bundesliga in Heubach 2014 traten Morath (links) und Neff gegeneinander an. Geschlagen wurden sie aber beide von Annika Langvad (mitte).

Julien Absalon: französischer Altmeister am Start

Er ist der unumstrittene „King of Cross Country“. Julien Absalon hat in den nunmehr über 15 Jahren seiner Profikarriere mehr Siege im Cross Country eingefahren als jeder andere. Der fünffache Cross Country-Weltmeister und zweifache Olympiasieger hat aber auch mit Mitte dreißig sein Pulver noch nicht komplett verschossen. Er will dieses Jahr noch einmal die olympische Goldmedaille in Rio holen. Das, so hat er angekündigt, wird dann aber sein letztes großes Rennen sein. Beim Bundesliga-Lauf in Bad Säckingen ist er sicher der heißeste Favorit für den ersten Platz.

MTB Bundesliga Heubach 2014

Bundesliga in Heubach 2014: Auch hier hieß es Milatz oder Absalon. In diesem Fall konnte der Franzose sich durchsetzen und gewannn am Ende mit einem Vorsprung von 29 Sekunden.  

Doch die Konkurrenz ist groß. Ein Fehler oder ein technischer Defekt wird ausreichen, um jede Hoffnung auf einen Sieg zunichte zu machen. Neben Julien Absalon werden nämlich auch Lukas Flückiger, Fabian Giger und Maxime Marotte am Start stehen. Moritz Milatz wird also alle Register ziehen müssen, um sich bei dieser Konkurrenz durchsetzen zu können. Wir sind dennoch zuversichtlich, schließlich hat der Freiburger ja immerhin Heimvorteil.

Bundesliga-Start von Julie Bresset und Irina Kalentieva

Sowohl Julie Bresset als auch Irina Kalentieva haben ihr Kommen für das Rennen in Bad Säckingen ebenfalls angekündigt. Julie Bresset, Olympiasiegerin von 2012 sowie Weltmeisterin 2012 und 2013 – mehr muss man zu der Französin nicht sagen. Auch Irina Kalentieva hat in ihrer langen Karriere bereits fleißig Lorbeeren gesammelt. Insgesamt neun WM-Medaillen hängen bei ihr zu Hause an der Wand, sicherlich gekrönt von einer olympischen Bronzemedaille. Dennoch scheint die 38-jährige Russin noch nichts von ihrer Energie verloren zu haben, das beweist ihre Silbermedaille bei der letzten WM.

"The girl to beat" – Jolanda Neff wird am Start stehen

Hier musste sich das nur 156 Zentimeter große Energiebündel lediglich der genialen Jolanda Neff geschlagen geben, die auch in Bad Säckingen antreten wird. Es ist wohl kaum übertrieben, wenn man sagt, das Jolanda Neff die beste und wichtigste Cross Country-Mountainbikerin der letzten zwei Jahre ist. Mit gerade 23 Jahren liegt ihre ganze Karriere noch vor ihr und doch hat die Schweizerin bereits zwei Worldcup-Gesamtsiege und einen WM-Titel alleine in der Elite-Kategorie für sich beanspruchen können. Von U23 und Juniorentiteln ganz zu schweigen.

European Games Baku 2015

Jolanda Neff im Wind des Kurses in Baku 2015 auf dem Weg zum Sieg.

Ohne Zweifel wird Jolanda Neff in Bad Säckingen "the girl to beat" sein. Das wird für alle Konkurrentinnen ein hartes Stück Arbeit. Sowohl für Adelheid Morath und Helen Grobert, als auch für Kalentieva, Bresset und Sabine Spitz. Die Schweizerin ist nicht nur physisch topfit, sie glänzt außerdem durch brilliante Abfahrtstechnik und mutige Manöver im richtigen Augenblick – ohne dabei zu viel zu riskieren. Bad Säckingen gilt zudem als fahrtechnisch besonders anspruchsvolle Strecke, was Neff zusätzlich in die Karten spielt. Wir sind gespannt!

Helen Grobert Hafjell

Helen Grobert ist die Hoffnung im deutschen Damen-Lager. In ihrem ersten Jahr in der Elite-Kategorie konnte sie bereits einige Top 10-Platzierungen im Worldcup einfahren.

Adrian Kaether am 19.03.2016
Kommentare zum Artikel