Test 2017: Trailbikes mit unterschiedlichen Konzepten Test 2017: Trailbikes mit unterschiedlichen Konzepten

Test 2017 – Trailbikes: Maxx Jinxx 29"

Maxx Jinxx 29" im Test

Stefan Frey am 15.04.2017

Bei Maxx läuft das Jinxx als klassischer Sport-Tourer. Das können wir nach dem Praxistest nur bestätigen. Weder beim Rahmen-Design, noch bei den Geometriedaten wird in Rosenheim groß experimentiert.

Gut ausgestattet ist das Jinxx mit seinem Rock-Shox-Fahrwerk und der langhubigen Kind-Shock-Stütze auf dem Papier allemal. Auch an der soliden XT-Gruppe gibt es nichts zu meckern. Nur auf dem Trail will das Versender-Bike nicht so recht aufdrehen. Aufgrund der langen Kettenstreben geht das Jinxx nicht so recht um die Kurve und schon gar nicht aufs Hinterrad, fährt sich etwas träge und leblos. Dabei soll der Boost-Standard doch gerade kurze Kettenstreben ermöglichen. Selbst für Größe L fällt das Bike lang und hoch aus – der 90er-Vorbau tut sein Übriges. Erst, wenn es lange berghoch oder schnell bergab geht, spielt das Jinxx seine Trümpfe aus. Selbst bei hohen Geschwindigkeiten vermittelt der Potente Hinterbau viel Sicherheit und ebnet auch weniger versierten Fahrern den Weg, das Bike liegt dann sehr ruhig auf dem Trail. Die Rock Shox Revelation an der Front stößt dagegen etwas früh an ihre Grenze. Fazit: weniger Trailbike als klassischer Alpen-Tourer mit solider Ausstattung und laufruhiger Geometrie. 

Die Alternative   Farbe und Ausstattung lassen sich bei Maxx auch individuell konfigurieren. Für 2599 Euro gibt es auch eine SLX-Variante. Hier empfehlen wir aber zumindest einen kürzeren Vorbau und das Upgrade auf die Rock Shox Revelation.

Test 2017 – Trailbikes: Maxx Jinxx 29"

Ein 90 Millimeter langer Vorbau wie am Maxx hat an einem modernen Trailbike eigentlich nichts verloren. In Verbindung mit dem 130 Millimeter hohen Steuerrohr geht das Jinxx schwerfällig um die Kurve. 

Test 2017 – Trailbikes: Maxx Jinxx 29"

Maxx Jinxx 29" – Kennlinien: Der Hinterbau des Maxx ist solide abgestimmt, könnte aber etwas progressiver sein. Die Revelation ist viel zu linear und rauscht durch den Federweg.

Test 2017 – Trailbikes: Maxx Jinxx 29"

Maxx Jinxx 29"

Test 2017 – Trailbikes: Maxx Jinxx 29"

Maxx Jinxx 29"

Testbrief: Maxx Jinxx

Hersteller/Modell/Jahr Maxx Jinxx/2016
Fachhandel/Versender Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos Maxx Bikes GmbH, 08031/26050,
www.maxx.de
Material/Grössen/Testgrösse Alu/H: XS, S, M, L, XL, XXL / L
Preis / Preis (Rahmen) 3.299,00 Euro / 1.399,00 Euro
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale 14,15 kg
Lenk-/Sitzrohrwinkel 68,0 °/74,7 °
Vorbau-/Oberrohrlänge 90,0 mm/619,0 mm
Radstand/Tretlagerhöhe 1.198,2 mm/340,0 mm
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max -/135,0 mm, -/142,0 mm
Übersetzung 2-fach
BB Drop/Reach/Stack -30 mm/446 mm/644 mm
Ausstattung
Gabel/Dämpfer Rock Shox Revelation RL/Rock Shox Monarch RT3
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen Sun Ringle SRC 110, Sun Ringle Helix TR29, Sun Ringle SRC 148, Sun Ringle Helix TR29/Schwalbe Nobby Nic evo Pace Star 29x2,35, Schwalbe Nobby Nic evo Pace Star 29x2,35
BIKE Urteil1 gut
1 Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Stefan Frey am 15.04.2017
Kommentare zum Artikel