Test 2017: Trailbikes bis 3000 Euro Test 2017: Trailbikes bis 3000 Euro

Test 2017 – Trailbikes: Canyon Neuron AL 9.9

Canyon Neuron AL 9.9 im Test

Ludwig Döhl am 05.12.2017

Auch wenn Canyon die Modellbezeichnung von Nerve auf Neuron geändert hat, ist das Trailbike bereits seit vielen Jahren ein Dauerbrenner in der Produktpalette der Koblenzer.

Typisch für Direktversender: Die extrem gute Ausstattung mit Fox Performance Elite-Fahrwerk, kompletter Shimano XT 2x11-Schaltung und hochwertigen DT Swiss-Systemlaufrädern. Eine vergleichbare Ausstattung für das gleiche Geld können nur Radon und die kleine Firma Transalp liefern. Mit fahrfertigen 13,23 Kilo und extrem leichten 29er-Laufrädern überzeugt das Canyon vor allem im Anstieg. Wer den Dämpfer im Heck ruhigstellen will, hat neben der Lockout-ähnlichen Plattform auch die Möglichkeit, die Druckstufe über die mittlere Hebelstellung lediglich zu straffen. Contis X-King-Reifen in der leichten Race-Sport-Variante rollt am Hinterrad nicht nur am Berg, sondern auch auf der Geraden gut. Bergab sorgt der breite 2,4er Mountain-King-Vorderreifen für genügend Führung im lockeren Waldboden. Der steile Lenkwinkel macht das Handling in schnellen Trail-Abschnitten etwas nervös. Angenehm für Einsteiger: Der lineare Hinterbau gibt in verblockten Passagen sofort viel Federweg frei und sorgt so für Komfort im rauen Gelände. Bei härterer Gangart schlägt der Dämpfer aber gelegentlich durch.

Fazit: Durchdachte und erstklassige Ausstattung für 3000 Euro. Bergauf eines der schnellsten Bikes im Test.

Die Alternative: Das Neuron AL 8.9 kostet 400 Euro weniger. Abstriche muss man lediglich beim Fahrwerk und den Laufrädern machen.

Test 2017 – Trailbikes: Canyon Neuron AL 9.9

Canyon Neuron AL 9.9 – Kennlinien: Das Heck und die Gabel arbeiten sehr linear und sorgen so für viel Komfort auf gemäßigten Singeltrails. 

Test 2017 – Trailbikes: Canyon Neuron AL 9.9

Canyon Neuron AL 9.9

Test 2017 – Trailbikes: Canyon Neuron AL 9.9

Canyon Neuron AL 9.9


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 8/2017 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

iTunes StoreGoogle Play Store

Testbrief: Canyon Neuron AL 9.9

Hersteller/Modell/Jahr Canyon Neuron AL 9.9/2017
Fachhandel/Versender Versandhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos Canyon Bicycles GmbH, 0261/404000,
www.canyon.com
Material/Grössen/Testgrösse Alu/H: M, L, XL / L
Preis2 2.999,00 Euro
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale 12,88 kg
Lenk-/Sitzrohrwinkel 69,8 °/74,0 °
Vorbau-/Oberrohrlänge 70,0 mm/623,0 mm
Radstand/Tretlagerhöhe 1.156,0 mm/344,0 mm
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max -/122,0 mm, -/120,0 mm
Übersetzung 2-fach
BB Drop/Reach/Stack -24 mm/444 mm/622 mm
Ausstattung
Gabel/Dämpfer Fox 34 Float Performance Elite/Fox Float DPS Performance Elite
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen DT Swiss XM 1501 Spline 29/Continental Mountain King 2,4, Continental X-King RaceSport 2,4
BIKE Urteil1 sehr gut
1 Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. BIKE-Urteile: super (250–205 P.), sehr gut (204,75–170 P.), gut (169,75–140 P.), befriedigend (139,75–100 P.), mit Schwächen, ungenügend.
2 Preis ggf. zzgl. Kosten für Lieferung, Verpackung und Abstimmung
Ludwig Döhl am 05.12.2017
Kommentare zum Artikel