Centurion Backfire Ultimate Race 27.5 2014 Centurion Backfire Ultimate Race 27.5 2014

Test 2014: Centurion Backfire Ultimate 27.5

Centurion Backfire Ultimate Race 27.5

Christoph Listmann, Peter Nilges am 24.10.2013

Centurion ersetzt im Carbon-Segment sein 26-Zoll-Hardtail durch eine Neuentwicklung in 650B. Was bringt’s?

Auch wenn das Centurion-Team bei der BIKE Transalp auf der 29-Zoll-Version den Sieg holte, ergänzen die Magstädter ihre Hardtail-Palette um eine 650B-Version des Backfire. Die Geometrie mit seinen steilen Winkeln ähnelt eher dem 26-Zoll-Vorgänger (2014 nur noch im Einsteiger- Bereich) als der 29er-Variante. Ganz vorne mit dabei und mit einem 29er schwer zu erreichen ist das Gewicht und das spritzige, agile Handling des steifen 27,5-Zoll-Backfire (92 Nm/Grad Lenkkopfsteifigkeit). Möglich macht das der 950 Gramm leichte Kohlefaser-Rahmen mit seinem geschwungenem, massiv wirkenden Steuerrohr.

Der Test beim 211 Kilometer langen Marathon der Salzkammergut Trophy bot genug Höhenmeter und Trail-Abfahrten, um aus dem 27,5-Zoll-Backfire alle Eigenheiten herauszukitzeln. Technische Stücke meistert man dank der direkten Lenkung und der am Testbike souverän funktionierenden Suntour-Gabel (in Serie SID XX WC) präzise. Dieses Plus an Wendigkeit gleicht dem 26-Zöller. Bei der Laufruhe auf schottrigen Hochgeschwindigkeits-Abfahrten kommt das Testbike allerdings nicht an die 29er-Laufruhe heran. Die quietschenden, schwachbrüstigen R1-Stopper von Formula werden beim Serienmodell von Avid-XX-Bremsen abgelöst. Der spürbare Komfort am Sattel ist wie gemacht für die Langdistanz: Die leicht flexenden Sitzstreben und die dünnwandige PRC-Carbonstütze sorgten bei der Salzkammergut Trophy dafür, dass selbst nach 200 Kilometern der Rücken nicht zwickte. Einzig die superleichten Sun Ringle-Laufräder (mit Latexmilch gefahren) zollten dem harten Trail-Einsatz Tribut: Am Ende der Testdistanz brach eine Speiche am Hinterrad. Neben vier Carbon-Versionen wird Centurion auch sechs Alu-Modelle des 650B-Backfire im Programm haben.

Fazit: Mit dem steifen, superleichten 27,5-Zoll-Backfire spielt Centurion die Vorteile von 650B perfekt aus. Mit dem agilen Top-Racer könnte man sich problemlos an die Worldcup-Startlinie stellen.

PLUS Geringes Rahmengewicht, wendiges Handling, ordentlicher Fahrkomfort
MINUS Laufrad-Defekt, Bremse quietscht

Centurion Backfire Ultimate Race 27.5 2014

Centurion Backfire Ultimate Race 27.5 2014: getestet bei der Salzkammergut Trophy

Centurion Backfire Ultimate Race 27.5 2014 Carbon-Rahmen

Race-ready: MIt 950 Gramm ist der Carbon-Rahmen leicht. Der Bremssattel sitzt geschützt im Ausfallende.

Centurion Backfire Ultimate Race 27.5 2014 Flaschenhalter

Zuverlässige Wasserträger: Sogar bei der kleinsten Rahmenhöhe (41 cm) kann man auf zwei Flaschenhalter zählen. Das macht vor allem im sommerlichen Marathon-Einsatz Sinn.

Centurion Backfire Ultimate Race 27.5 2014 Federkennlinien

Im Testbike steckte eine Suntour Axon Werx mit vom Lenker bedienbarem elektrischen Lockout. In Serie: Rock Shox SID.

Testbrief: Centurion Backfire Carbon Ultimate Race 27.5

Hersteller/Modell/Jahr Centurion Backfire Carbon Ultimate Race 27.5/2014
Fachhandel/Versender Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos Merida & Centurion Germany GmbH, 07159/9459-600,
www.centurion.de
Material/Grössen/Testgrösse Carbon/H: 41, 46, 51, 56 / 46 cm
Preis 6.400,00 Euro
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale 8,70 kg
Lenk-/Sitzrohrwinkel 70,0 °/73,0 °
Vorbau-/Oberrohrlänge 90,0 mm/591,0 mm
Radstand/Tretlagerhöhe 1.077,0 mm/302,0 mm
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max -/95,0 mm, -/-
Übersetzung 2-fach
BB Drop/Reach/Stack -47 mm/409 mm/594 mm
Ausstattung
Gabel/Dämpfer SR Suntour Axon Werkx ELD/ -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel SRAM XO/SRAM XX/SRAM XX
Bremsanlage/Bremshebel Formula R1/Formula R1
Laufräder/Reifen Sun Ringle Black Flag Pro SL 27,5/Schwalbe Rocket Ron Evo 2,25, Schwalbe Rocket Ron Evo 2,25
BIKE Urteil1 super
1 Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Christoph Listmann, Peter Nilges am 24.10.2013
Kommentare zum Artikel