Gerüchte gab es zur Genüge, doch jetzt ist es amtlich: Specialized macht auch vor üppigen Federwegen nicht halt und spendiert seinem neuen Enduro große 29er-Laufräder. Dabei – so war man sich in Entwicklerkreisen einig – galt die Verquickung von Federwegen über 140 Millimetern und 29er-Laufrädern als geometrisch unvereinbar.

Peter Nilges am 17.04.2013
© Specialized Die 29 Zoll Laufräder integrieren sich perfekt in das kompakte Erscheinungsbild mit typischen X im Oberrohr.

150 Millimeter Federweg vorne und 155 Millimeter sind für ein Enduro erst einmal so spektakulär wie Stollen auf einem Mountainbike-Reifen. Mit dem Zusatz 29 Zoll Laufräder kommt allerdings Bewegung ins Konzept. So viel Federweg gepaart mit großen Laufrädern und einer handlichen Geometrie dank kurzer Kettenstreben und überschaubarem Radstand gab es bislang noch nie.

© Specialized Im S-Works Modell kommt genau wie beim 26 Zöller ein Cane Creek Double Barrel Dämpfer zum Einsatz.

Das neue Specialized Enduro 29 bläst zur Revolution.
Da Federwege über 140 Millimeter und 29er Laufräder bislang als unvereinbar galten, setzen die meisten Konstrukteure auf das kleinere, neue Laufradmaß 27,5 Zoll. Die naheliegende Lösung, um den Platz für eine Raderhebungskurve zu schaffen, die auch kurze Kettenstreben und damit ein kompaktes Handling zulässt.
Doch mit fest verankerter 29er-Philosophie war das Zwischenmaß für Specialized keine akzeptable Lösung.

© Specialized Viel Federweg gepaart mit großen 29 Zoll Laufrädern.

Um den Federweg mit den großen Laufrädern zu kombinieren, greifen die Specialized-Ingenieure tief in die Konstruktionskiste. Über ein vorverlagertes, stark gebogenes Sitzrohr messen die Kettenstreben am neuen Enduro 29 gerade einmal 430 Millimeter. Extrem kurz für ein 29er. Damit fällt der Radstand nur sechs Millimeter länger als beim 26 Zoll Enduro aus. Um trotz des stark nach vorne verschobenen Sitzrohres die Umwerferposition zu gewährleisten, wurde eine spezielle Aufnahme entwickelt.

© Specialized Die neue Teleskopstütze wird von unten im Sitzrohr angelenkt und bietet nach wie vor 125 Millimeter Hub.

Alle weiteren Informationen sowie einen ersten Fahrbericht vom Einsatz beim SuperEnduro in Finale Ligure gibt es unten als gratis PDF-Download.

Specialized Enduro 29

Peter Nilges am 17.04.2013