Pilot Titan-MTB aufbauen XT Di2 Pilot Titan-MTB aufbauen XT Di2

Montage-Report Shimano XT Di2

Punk, Titan und Di2

Henri Lesewitz am 07.04.2017

Mit der elektronischen XT Di2 stößt Shimano in die Mittelklasse vor. Kann man die Schaltgruppe ohne Mechatroniker-Ausbildung montieren? Was hat das mit Punkrock zu tun? Die Geburt eines Titanbikes.

Achtung! Dies hier ist der vermutlich einzige Text auf der Welt, der die Themen Punkrock, Titanrahmen, Elektroschaltung und Weltfrieden in sich vereint. Es ist eine Geschichte über Lust, Verzweiflung und Triumph – sowie die Erkenntnis, dass es in einem Biker-Leben noch größere Herausforderungen gibt, als von Wind umtoste Berggipfel. Kabellängen nämlich und Akkudicken. Doch genug der Vorworte. Zur Sache:

Eskalation im Landgasthof

Es war im Sommer 1988, als ich mir versuchte eine Sicherheitsnadel durch die Backe zu bohren, weil ich dachte, das fetzt. Ich hatte das in Berlin bei einem der Punks gesehen, die im Vergnügungspark „Plänterwald“ rumhingen. Die Typen hatten Irokesen-Frisuren, deren grellbunte Stacheln empor standen wie Messer. Einer hatte eine Ratte auf der Schulter sitzen. Doch eine durch die Backe gezogene Sicherheitsnadel, die über eine Kette mit einem Nasenring verbunden war, das hatte ich noch nie gesehen. Der totale Schock für einen DDR-Jugendlichen wie mich, zumal noch aus der Provinz. Klar, dass ich unbedingt auch so ein Punk werden wollte. Das mit der Sicherheitsnadel war mir dann zwar doch etwas zu krass. Doch mit roter Tuschkastenfarbe in den Haaren sah man ja auch geil punkmäßig aus. Unvergessen, wie die Popper in der Landgasthof-Disko in Strehla erschrocken zurückwichen, als „Scholle“, „Grubi“ und ich mit freiem Oberkörper zu „Born in the G.D.R.“ eskalierten. Das Gefühl, Punk zu sein, entfesselte in mir eine Energie, die ich bis dahin nie für möglich gehalten hätte. Ich riss mir einen geilen Schlatz in die Hose und schrieb mit Filzstift „Einstürzende Neubauten“ auf mein T-Shirt. Mir kam fast das Kotzen vor Verachtung, wie die Fönfrisierten zu Fancy’s „Lady of Ice“ mit steifen Eins-Zwei-Tipp-Schritten auf der Stelle rumstaksten. So ein Schrott!

Henri Lesewitz DDR Bahnsprinter

Der Autor (re.) im zarten Jugendalter beim Halbfinale der DDR-Spartakiade im Bahnsprint. Die Radsport-Leidenschaft war bereits voll ausgeprägt. Der Punk kam wenig später.

MTB-Helm Punk

In den frühen Neunzigern war Mountainbiken eine rotzige Mischung aus Radsport und Punk.

Mountainbiken – Radsport mit Anarcho-Charme

Was das jetzt mit Biken und Shimano's Di2-Schaltung zu tun hat? Einerseits gar nichts. Andererseits vieles. Als ich mich mit Punk identifizierte, war ich mittendrin im Leistungs-Radsport. Ein Sport, dessen strenge Regeln keinerlei Raum für Individualität ließ – im Umfeld einer DDR-Kaderschmiede schon mal gar nicht. Trainingspläne, Leistungstests, Rennanalysen, politische Gehirnwäsche, all das bestimmte mein Leben. Als 1989 die Mauer fiel, entdeckte ich Mountainbiken. Für mich die perfekte Verbindung von Radsport und Punk. Quasi die Weiterführung von Punkrock mit Fahrrädern. Downhiller Philippe „The Bugman“ Perakis sah in seinem Schutzpanzer aus wie ein intergalaktischer Mutanten-Käfer, Missy „The Missile“ Giove hatte einen getrockneten Piranha um den Hals baumeln. Die Rennen waren taff, aber worum es wirklich ging, war Bewegungsfreude, Abenteuer, Party und Gemeinschaft. Punk von Offspring, Pennywise oder NOFX bildete den Sound-Teppich von Festivals, Rennen und Veranstaltungen. Was Biken zu einem angenehmen Gegenpool von Spießertum und Paragraphenreiterei machte.

BIKE_Legenden_Missy Giove

Missy "The Missile" Giove verkörperte das Wilde und Unangepasste des MTB-Sports, wie kaum ein anderer Star. Der getrocknete Piranha, der um ihren Hals baumelte, schwamm einst in ihrem Aquarium und hieß Gonzo.

Es gehört zu den weitgehend unbeantworteten Fragen der Jugendkultur, was Punk eigentlich genau ist. Eine Lebenshaltung? Ein Musikgenre? Ein Klamottenstil? Vor ein paar Jahren fuhr ich das Yak Attack in Nepal mit, das höchste MTB-Rennen der Welt. Neben mir war noch ein anderer Deutscher am Start. Ein netter IT-Nerd, Mitglied im Chaos Computer Club. In einem zugigen „Hotelzimmer“ des von dünnster Luft umpusteten Bergsteiger-Dörfchens Manang sagte er: „Hacker und Punks sind sich letztlich total ähnlich. Beide hacken sich in ein bestehendes System, um es aufzumischen.“

Shimano Di2, der Schaltungs-Bäng

Interessante Sichtweise. Denn aus diesem Blickwinkel betrachtet ist die Di2-Schaltung von Shimano auch Punk. Sie rumste vor ein paar Jahren ins Zubehör-Segment, wie eine Abrissglocke ins Mauerwerk. Schaltwerk und Umwerfer zucken per Elektroimpuls in Position – und zwar stets millimetergenau. Wer will, kann die Di2 auf seine Vorlieben programmieren. Ruckzuck, mit einer App. Nie mehr Bowdenzüge wechseln, nie mehr nachjustieren. Die Liste der Vorzüge ist lang. Puristen winken dennoch ab. Hoher Preis. Akku-Abhängigkeit. Höheres Gewicht. Verkomplizierung der Gangschaltung. So die Gegenargumente.

Shimano XT Di2 Schaltung

Nach der XTR Di2 stößt Shimano nun mit einer elektrifizierten XT-Gruppe in die Mittelklasse vor. Der Preis liegt zirka 500 Euro unter dem der XTR Di2 und richtet sich nach der benötigten Ausführung (1fach oder 2fach? Mit Umwerfer oder ohne?). Bei zirka 850 Euro und 1940 Gramm geht es los – ohne Bremsen.

Und so konnte sich die vor zwei Jahren vorgestellte XTR Di2 zwar in der Schaltungsoberliga stabilisieren. Das Gros der Biker schaltet aber nach wie vor mechanisch. Mit der brandneuen, elektrischen XT-Variante will Shimano nun in die hart umkämpfte Mittelkasse vorstoßen. Was taugt die Gruppe? Wie haltbar ist sie? Und wie verkraftet sie extreme Bedingungen? Und schafft es jemand ohne Mechatroniker-Ausbildung überhaupt, sie zu montieren? Eine Saison lang darf ich die elektronische XT über die Trails jagen. Was für eine wunderbare Gelegenheit, mir ein standesgemäßes Punkerbike aufzubauen! Die Medien haben nämlich gerade den „40. Jahrestag des Punk“ ausgerufen. Wahrscheinlich, um mal wieder Menschen mit Sicherheitsnadeln im Gesicht zeigen zu können. Wie auch immer: Ich werden mir jetzt mal ein korrektes Punk-Mixtape zusammenstellen. Und dann geht es los. Punk und Di2? Mal sehen, ob das harmoniert.

1. "Sprengt die Ketten, die Euch ketten!" / Schleim-Keim

Pilot Titan-MTB aufbauen XT Di2

Es gibt viele exzellente Serien-Bikes, dennoch bevorzuge ich Maßanfertigungen. Addiert man alle Touren, die man im Laufe der Jahre so abkurbelt, dann verbringt man ganze Monate auf seinem Bike. Da möchte ich jedes Detail selbst bestimmen. Die Holländer von Pilot Cycles machen das möglich. Sie lassen die Schweißnadeln zwar in Fernost glühen, setzen aber dennoch jeden noch so kleinen Kundenwunsch um. Geometrie, Art des Innenlager-Gehäuses, Kabelführung, alles. Die Rahmen sind aus Titan, dem besten Material für ein Bike, wie ich finde. Robust, zeitlos und 100 Prozent kratzfest. Und außerdem: Jedes Gramm Titan, das zu Mountainbikes wird, kann nicht mehr von der Rüstungsindustrie verwendet werden. Es also auch ein klitzekleiner Beitrag für den Weltfrieden.

2. "Life is a Gamble" / Rykers

Pilot Titan-MTB aufbauen XT Di2

Das Dekor wird mit Sandstrahl auf die Titanoberfläche aufgebracht. Alle Feinarbeiten werden bei Pilot Cycles in Holland erledigt. Dekor-Sonderwünsche sind ohne Problem möglich.

3. "Punks not dead!" / The Exploited

Pilot Titan-MTB aufbauen XT Di2

In der Bestrahlungsbox herrscht Sandbeschuss wie bei einem Sahara-Sturm, da würde jedes Lebewesen innerhalb von Sekunden krepieren. Dem Titan macht das nichts aus. Es schimmert an den bestrahlten Stellen nur etwas rauer.

4. Stehen bleiben ist Verrat!" / Rosa Beton

Pilot Titan-MTB aufbauen XT Di2

Zwei Monate nach der Bestellung ist das Paket aus Holland da. Und hier ist er: Ein Hardtail-Rahmen mit BSA-Lager, Ausfallenden für Steckachse, Hydroform-Rohren  und komplett innen liegenden Zugführungen. Di2 only. Wenn schon, denn schon.

5. "I wanna be Anarchy!" / Sex Pistols

Pilot Titan-MTB aufbauen XT Di2

Das Anarcho-Logo auf dem Oberrohr war ein Wunsch von mir und soll mich immer daran erinnern, mir niemals eine Meinung aufdiktieren zu lassen. Für mich steht das Symbol nicht dafür, Mercedes-Sterne abzuknicken, sondern für die Freiheit der Gedanken.

6. "Always the Hard Way!" / Terror

Pilot Titan-MTB aufbauen XT Di2

Keine Ahnung, wie oft ich mir diesen Song schon in die Gehörgänge gejagt habe. Keine Band lässt die Gitarren so geil röhren, wie Terror aus Los Angeles. Ich habe jede Platte und war schon x-mal bei Konzerten. "Always the Hard Way" ist mein absoluter Lieblingssong. Ich höre ihn zum Aufputschen vor jedem Marathon. Über Schriftart und Schreibweise habe ich lange nachgedacht, mich aber letztlich für die Schreibweise der Band entschieden.

7. "If the Kids are united, then we’ll never be divided" / Sham 69

Pilot Titan-MTB aufbauen XT Di2

Ein nacktes Steuerrohr schreit geradezu nach einem hübschen Steuersatz. Ein "InSet2" von Chris King verspricht stressfreies Lenken für viele, viele Jahre. Wird sofort bestellt. Ach ja, der Rahmen kam natürlich gleich mal auf den BIKE-Prüfstand. Die "absolute Steifigkeit" beträgt gute 58 N/mm bei 1640 Gramm Rahmengewicht. Zum Vergleich: Ein Ghost Lector World Cup hat 42 N/mm bei 1148 Gramm, ein Canyon Exceed CF SLX 8.9 Pro 55 N/mm bei 970 Gramm.

8. "Wir können bis an unsere Grenzen gehen. Hast Du schon mal darüber hinweg gesehen?" / Sandow

Pilot Titan-MTB aufbauen XT Di2

Es wird ernst! Das Shimano-Paket ist da. Ich hätte nicht gedacht, aus wie vielen einzelnen Komponeten eine Di2-Gruppe besteht. Jedes Kabelstück, jedes Kleinteil ist einzeln verpackt. Auf dem Foto ist nur ein kleiner Teil des Ganzen. Die Online-Versender verlocken mit attraktiven Angeboten zum Kauf der XT Di2-Gruppe. Doch Achtung! Schon die Bestellung setzt detaillierte Spezialkenntnisse voraus. Wo soll der Akku sitzen? Im Sitzrohr, im Gabelschaft oder außen neben dem Flaschenhalter? Schon von dieser Frage hängen die Längen der Kabel ab, die man Stück für Stück einzeln bestellen muss. Und da ist noch nicht geklärt, ob der Rahmen eine Innenverlegung zulässt und falls doch, wo sie langführt. Fragen, mit denen sich sonst die Produkt-Ingenieure der Bike-Firmen beschäftigen, damit sich die Käufer auf ihr Komplettrad setzen und losfahren können. Aber: Wer die Di2 selbst montieren will, muss sich damit erst einmal intensiv auseinandersetzen.

9. "Auf Arbeit bin ich jut anjesehen, denn arbeiten muss och der Punker jehen" / Müllstation

Pilot Titan-MTB aufbauen XT Di2

Und da ist es auch schon, das erste große Zittern. Werden die Lagerschalen die Kabel quetschen? Das BSA-Lagergehäuse bietet – oh Schreck – nicht gerade viel Platz.

10. "No one can save you from yourself" / Walls of Jericho

Pilot Titan-MTB aufbauen XT Di2

Uff! Es klappt. Der Freude folgt jedoch die Ernüchterung: Der Akku ist für eine 27,2er Stütze gedacht, der benötigte Adapter für 31,6 mm-Stützen aber gerade nicht lieferbar. Der Versuch, den Akku alternativ ins Gabel-Schaftrohr zu integrieren, schlägt aufgrund der speziellen Innenrohr-Form der angedachten Rock Shox SID fehl. Da hilft nur eine kleine Bastelei mit Schaumstoff, um den Akku doch noch ins Sitzrohr zu zwingen. Übergangsweise geht das. Hoffentlich ist der Adapter bald lieferbar.

11. "Leistung, Leistung, Leistung ist der Schlüssel zum Erfolg. Ist das alles, alles, alles was ihr wollt?" / Disco//Oslo

Pilot Titan-MTB aufbauen XT Di2

Erstaunlich, was es alles gibt. Zubehör-Hersteller PRO bietet sogar einen speziellen Di2-Lenker (Tharsis), sowie einen passenden Vorbau an. So können die Kabel nahezu komplett innen verlaufen.

12. "Fight till you die" / Pennywise

Pilot Titan-MTB aufbauen XT Di2

Ein kurzer Kampf mit dem widerborstigen Kabel für den Schalthebel, dann guckt das Ende endlich aus der Austrittsöffnung. Eine Zange hilft, um es in die finale Position zu zupfen. Dasselbe Prozedere jetzt noch mal mit dem Kabel für den Umwerfer-Schalthebel. Dann ist das Cockpit schon mal grob verdrahtet.

13. "To much entertainment" / Live Action Pussy Show

Pilot Titan-MTB aufbauen XT Di2

Die elektronische Version des XT-Schaltwerks unterscheidet sich im Groben eigentlich nur von dem Kunststoff-Bürzel, der nach hinten absteht – dem Feinmotor-Gehäuse. Das Kabel wird einfach eingesteckt, fertig. Das war ja zur Abwechslung mal einfach!

14. "I dont’t like Disneyland" / U.S. Bombs

Pilot Titan-MTB aufbauen XT Di2

Eigentlich bin ich ja Purist. Schnulli am Bike geht gar nicht. Das Erwachen des Displays jedoch ist ein magischer Moment. Wie, wenn die Neonröhre anflackert, nachdem man sie verkabelt hat. Wobei das hier noch eine andere Kategorie ist. Das kleine Kästchen verleiht dem Bike etwas Hightech-mäßiges. Schön auch dieses zackige Summen der Stellmotoren. Da kommt man sich gleich vor wie Captain Future!

15. "Take it or leave it" / Millencolin

Pilot Titan-MTB aufbauen XT Di2

Wenn schon Biken, dann überall hin. Ein Mountainbike ist für mich ein Universal-Sportgerät. Ich pendle damit zwischen Wohnung und Büro. Ich knalle damit über Marathon-Kurse. Ich gehe damit auf Abenteuer-Tour. Und hin und wieder heize ich auch mal im Downhill-Park ein paar Abfahrten runter – natürlich nicht diese Todespisten mit den 10-Meter-Doubles und Drop-Batterien. Um stets den optimalen Gang zu haben, mag ich eng gestufte Schaltungen. Die Zweifach-Kurbel in Verbindung mit den 11 Ritzeln am Heck garantiert in jeder Situation eine passende Übersetzung.

16. "Alles muss sich ändern, um zu bleiben wie es ist." / Karies

Pilot Titan-MTB aufbauen XT Di2

Interessantes Konzept: Obwohl wahrscheinlich auch ein Touch-Diplay oder was auch immer funktionieren würde, drückt man genau wie bei einer mechanischen Schaltung auf einen Schalter. Alles andere würde die Reflexe wohl verwirren. Für den Start habe ich den linken und den rechten Hebel montiert, obwohl ein Hebel ausreichen würde, um sowohl Schaltung also auch Umwerfer zu bedienen. Sobald ich mich an das elektrische Schalten gewöhnt habe, werde ich mal den linken Hebel abschrauben und versuchen, das Di2-System auf Einhand-Betrieb umzuprogrammieren. Im Moment stresst mich der Gedanke etwas. Ich schaffe es ja nicht mal, Filme auf meinen Smart-TV zu streamen.

17. "I need to feel your heart beat" / The Bones

Pilot Titan-MTB aufbauen Rock Shox SID

Damit das Bike nicht aussieht wie ein Schwarz/Weiß-Foto, muss ein bisschen Farbe her. Die Rock Shox SID in der streng limitierten Rio-Lackierung überzeugt mit top Funktion und bringt optischen Pep. Ich kann es gar nicht erwarten, mit forschen Trail-Ritten ihr heißblütiges Temperament zu entfachen.

18. "You can’t bring me down!" / Suicidal Tendencies

Pilot Titan-MTB aufbauen SQLab 611 Ergowave

Versenkbare Sattelstütze? Nix da! Zum einen baut man sich damit nur ein Defekt-Risiko ans Bike. Und dann sind die Dinger auch noch schwer. Die Stütze bleibt oben! Steilstück? "Brust raus, Arsch hoch!", heißt es in einem Song von Disco//Oslo. Die Titan-Stütze von Pilot stemmt den neuen SqLab 611 Ergowave-Sattel mit Carbon-Gestell in Position. Die leichte Variante der 611er Ergowave-Serie wiegt knapp 150 Gramm und wird direkt mit dem Dauertest unterzogen.

19. "Hey ho, let’s go!" / Ramones

9th Wave Laufräder Peter Wouters

Die Jungfernfahrt nähert sich mit raschen Schritten, es fehlen nur noch die Laufräder. Höchste Zeit mal den Jungs auf dem Foto zu mailen. Der Typ rechts im Bild ist Peter Wouters, ein MTB-verrückter Holländer, der mit seiner Marke 9th Wave Highend-Laufräder zu bezahlbaren Preisen anbietet. Der Typ links im Bild ist sein Kumpel und Lackierer Jacko Quik, der die Laufräder – falls gewünscht – nach Kundenvorgaben  gestaltet. Na, da fällt mir doch schon ein schöner Spezialauftrag ein.

20. "I was a Teenage Anarchist – looking for Revolution!"  / Against Me!

9th Wave Carbon Laufräder MTB

Bäng! 9th Wave-Schriftzug mit vielen, vielen kleinen Anarcho-A’s – im Pantone-Blauton der Rio-SID. Hauchdünn nach meinen Vorgaben auf das Carbon gedruckt. Eine Lackierung wäre auch möglich, aber etwas schwerer und kratzanfälliger gewesen.

21. "Action speaks louder than Words " / The Fuzztones

Pilot Titan-MTB aufbauen Laufrad Felge

Bereit für unzimperliche Marathon-Ritte: Breite, leichte Carbon-Felgen mit 24,5 Millimeter Innenweite (außen: 30,5 mm), 9th Wave-Naben mit Steckachsen, hochwertigen, top gedichteten Lagern und Alu-Freilauf mit 36 Zähnen sowie DT Swiss Revolution-Speichen und Alu-Nippel. Das Ganze "Tubeless ready" und handgespeicht in Holland. Gewicht: 1450 Gramm.

22. "This is the moment that I remember – when I’m getting old" / Perkele

Pilot Titan-MTB aufbauen XT Di2

Einer der raren 100 Prozent-Momente, die einem im Leben vergönnt sind. Die Jungfernfahrt eines Custom-Bikes, das man selbst konzipiert hat. Passt die Geometrie? Ist das Bike leicht genug? Wie fühlt es sich an? Nach den ersten Momenten weicht die Anspannung ungebändigter Euphorie. Das Pilot fühlt sich an wie ein Körperteil. Die Schaltung summt präzise. Das Bike reagiert spritzig auf Pedaltritte. Alles prima. Dann werde ich die Di2 jetzt mal fleißig mit Kilometern, Schlamm und Staub versorgen. In Kürze zeige ich noch, wie man die Di2 per App programmiert. In diesem Sinne: ALWAYS THE HARD WAY!

Henri Lesewitz am 07.04.2017
Kommentare zum Artikel