Test Powermeter Powertap G3 Test Powermeter Powertap G3

Test 2016: Powertap G3 Disc

Powermeter Powertap G3 Disc im Test

Stefan Frey am 07.12.2016

Leistungsmessung am Mountainbike ist im Vergleich zum Straßenradsport noch ein zartes Pflänzchen. Dennoch gibt es unterschiedlichste Systeme am Markt, die Powertap-Naben zählten zu den Vorreitern.

Die neue G3-Nabe von Powertap lässt sich mit zwei Adaptern schnell auf die Nutzung mit 142x12-mm-Steckachse umstecken. Das Verbinden der Sensoren per Bluetooth mit Garmin-Computern klappt schnell und zuverlässig. Jedoch muss man sich momentan noch zwischen ANT+ und Bluetooth entscheiden, den einen Funksender mit beiden Standards gibt es noch nicht. Die G3 funktioniert nur mit der speziellen 160er-Bremsscheibe von Powertap. Während des gesamten Testzeitraums lieferte die Nabe plausible Leistungsdaten. Die Messgenauigkeit gibt Powertap mit +/–1,5 % an, damit liegt sie auf demselben Niveau wie andere Systeme am Markt.

PLUS Einzige Nabe mit Leistungs­messung, schneller Radwechsel
MINUS Keine getrennte Messung für rechtes & linkes Bein 

Gewicht 522 g (inkl. Disc)
Preis 989 Euro

Stefan Frey am 07.12.2016
Kommentare zum Artikel