Einzeltest 2017: Laufräder 9th Wave Dirt SM29 Einzeltest 2017: Laufräder 9th Wave Dirt SM29

Einzeltest 2017: Laufräder 9th Wave Dirt SM29

MTB Laufräder 9th Wave Dirth SM29 im Kurztest

Stefan Frey am 08.04.2017

Laufräder mit Carbon-Felgen sind leicht, erleichtern aber auch gewaltig das Konto. Die junge holländische Firma 9th Wave platziert nun hochwertige Carbon-Sets im Preissegment der Alu-Oberliga.

Die Dirt SM29 trumpfen mit 355 Gramm leichten Felgen inkl. 30 Millimetern Außenweite sowie asymmetrische Speichenlöcher, kosten aber nur 149 Euro mehr als Mavic Crossmax Pro. Oder andersherum: Für den Preis des kompletten Laufradsatzes bekommt man bei Enve nicht einmal zwei Felgen. Toll für Individualisten: Für 100 Euro Aufpreis wird der Schriftzug in Wunschfarbe lackiert. Bei knapp 1500 Test-Kilometern – gesammelt in den Alpen, auf dem Münchener Isar-Trail sowie im Trailpark Pod Smrkem – haben sich die Räder als stabil, spurtstark und steif erwiesen. Wartungsarbeiten oder Nachzentrieren waren bisher nicht nötig.

Gewicht   1475 g
Preis   1149 Euro
Info  www.9thwave-cycling.com

PLUS Gewicht, Qualität, Preis, individuelle Optik
MINUS Von Deutschland aus quasi nur online erhältlich

Stefan Frey am 08.04.2017
Kommentare zum Artikel