Test Race-Brakes 2015: FSA K-Force Test Race-Brakes 2015: FSA K-Force

Test Scheibenbremsen 2015: FSA K-Force

Test Race-Bremsen 2015: FSA K-Force

Peter Nilges am 21.05.2015

Hier finden Sie alle technischen Daten, Messwerte sowie das Testurteil zur FSA K-Force (Modell 2015).

Preis ab 325,14 Euro

Info www.fullspeedahead.com

Details Zweikolben-Bremse mit einteiligem Sattel, Semi-Metall-Beläge, Mineralöl, Scheibendicke 1,8-1,85 mm

Hebelweite 45-72 mm (werkzeuglos verstellbar)

Leerweg 26-35 mm (werkzeuglos verstellbar)

Test Race-Brakes 2015: FSA K-Force

Die Hysterese-Kurve zum Test der FSA K-Force-Bremse.

Bewertung & Test-Fazit zur FSA K-Force

Mit der K-Force betritt FSA Neuland im Bremsen-Segment und kann auf Anhieb durch einen ergonomischen Hebel und ein konkurrenzfähiges Gewicht überzeugen. Die Bremskraft liegt im mittleren Bereich. Im Labor gab sich die Bremse etwas standfester als in der Praxis, wo bereits relativ früh Fading einsetzte.

Test Race-Brakes 2015: FSA K-Force

Test Race-Bremsen 2015: Bewertung FSA K-Force

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 2/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

iTunes StoreGoogle Play Store

Peter Nilges am 21.05.2015
Kommentare zum Artikel