Mountainbike Roadtrip Alaska Schulbus Mountainbike Roadtrip Alaska Schulbus

MTB-Roadtrip Alaska [Video]

Alaska or Bus't

BIKE Magazin am 05.05.2017

Fasziniert vom Aussteigerdrama „Into the Wild“ kaufte der Kalifornier Andrew Taylor einen alten Schulbus, packte seine Bikes ein und tingelte 5000 Kilometer weit nach Alaska.

Alaska, eines der am dünnsten besiedelten Gebiete der Welt, war schon immer ein Traumziel des 28-jährigen Mountainbikers Andrew Taylor. Allerdings hielt ihn die Entfernung von fast 5000 Kilometern von seinem Heimatort Santa Cruz immer davon ab, in seinen Truck zu springen und einfach draufloszufahren. Doch eines Tages stolpert er über einen alten Schulbus, der zum Verkauf steht – das fehlende Bindeglied, um seinen ultimativen Roadtrip zu realisieren. Er kauft ihn und verwandelt ihn in monatelanger Kleinarbeit in einen Adventure Camper, maßgefertigt für seine epischen Roadtrip. Mit ein paar Boxenstops braucht er vier Wochen bis zur Grenze Alaskas, wo sein eigentliches Mountainbike-Abenteuer beginnt. Von Flowtrails durch traumhafte Birkenwälder 195 Kilometer südlich des Polarkreises in Fairbanks über rasante Singletrack-Abfahrten auf spektakulären Bergkämmen rund um Healy bis hin zu Helibiking auf schier endlosen, unberührten Steilhängen im Nirgendwo – Andrew Taylors Freeride-Roadtrip ins wilde Alaska hat all seine Erwartungen erfüllt.

Die ausführliche Reportage zum Video gibt's in BIKE 6/17 – ab 2. Mai am Kiosk.

MTB Roadtrip Alaska Into the Wild

Knapp 10000 Kilometer legte Andrew mit dem Bus zurück, doch auch die Singletrail-Ausbeute ist gewaltig.

BIKE Magazin am 05.05.2017
Kommentare zum Artikel