Lesotho MTB Following the Horseman Lesotho MTB Following the Horseman

MTB-Abenteuer durch Lesotho [Video]

Video: Following the Horseman

Stefan Loibl am 22.06.2017

Hunderte Jahre alte Reiterpfade sind die Lebensadern der Bewohner Lesothos. Erfahrene Reiter pendeln so durch die Bergwelt von Dorf zu Dorf. Im Film begleitet Reiter Isaac zwei Biker durch die Berge.

Lesotho MTB Following the Horseman

„Das Königreich im Himmel“ wird Lesotho wegen seiner Höhenlage auch oft genannt. Beste Voraussetzungen also zum Mountainbiken…

In südafrikanischen Königreich Lesotho gibt es nur wenige Straßen. Und noch weniger Mountainbiker. Pferde sind in den ländlichen Gegenden und im Gebirge das Fortbewegungsmittel Nummer eins und die unzähligen Reiterpfade, die sich über felsige Bergrücken und durch die Täler ziehen, sind für die Einwohner wie Lebensadern. Reiter pendeln auf diesen Trails zwischen den Dörfern, so wie es die Bewohner von Lesotho seit Generationen unverändert tun. Inmitten dieser wie erstarrt wirkenden Welt lebt Isaac, ein 22-jähriger Reiter, der die Lücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart schließt. Eine Woche lang führte Isaac Mitte April Gäste durch seine Heimat – auf einer 180 Kilometer langen Route durch seine Heimatberge. Eine Tour, wie er sie selbst früher mit seinem Vater gemacht hatte, aber dieses Mal hatte er zwei Mountainbiker im Schlepptau. Nämlich Ex-Downhiller und Red Bull TV-Kommentator Claudio Caluori (SUI) und den Kanadier Kevin Landry. Bei diesem Abenteuer haben die beiden Filmer Tobias Steinigeweg und Maximilian Stolarow von HAVE A GOOD ONE das Pferde-Bike-Trio begleitet. Hier der sehenswerte 19-Minuten-Film mit dem Titel „Following the Horsemen“:

MTB-Abenteuer durch Lesotho – ein Film von Tobias Steinigeweg und Maximilian Stolarow

Die ausführliche Reportage zum MTB-Abenteuer durch Lesotho von Dan Milner gibt's demnächst in BIKE.

Stefan Loibl am 22.06.2017
Kommentare zum Artikel