Fitness: Dauerhaft Abnehmen Fitness: Dauerhaft Abnehmen

Fitness: Abnehmen mit Mountainbike-Training

So erreichen und behalten Sie Ihr Idealgewicht

Florentin Vesenbeckh am 23.09.2017

Weniger Kilos, mehr Bike-Spaß – so viel ist klar. Wir zeigen, warum das Idealgewicht gar nicht so weit entfernt ist und wie Sie dauerhaft den Sprung zur Top-Form auf dem Mountainbike schaffen.

Vorher-nachher-Bilder stehen hoch im Kurs bei Werbetreibenden. Links quillt eine stattliche Plauze über den Bund der Jogginghose, rechts räkelt sich ein attraktiver Waschbrettbauch aus Marken-Boxershorts. Ob Brigitte-Diät, Kohl-Kur oder trendiges Intervallfasten: Das Konzept scheint unschlagbar, wenn es um Abnehmwunder geht. Joachim Franz könnte sich lückenlos einreihen: 50 Kilo in vier Monaten. Früher fett, jetzt fit. Vom Übergewichtigen zum Extremsportler. Ein Stahl-Bike für 400 D-Mark hat aus seinem früheren Ich, 123 Kilo schwer und Kettenraucher, einen Abenteurer und Extremsportler gemacht. Er hat die miefigen Fließbandhallen von VW gegen die Freiheit getauscht, die ihm sein neuer Körper geschenkt hat. Raus aufs Rad und fahren, fahren, fahren. Als er nach wenigen Monaten seinen ersten Marathon lief, gab es kein Halten mehr. „Das sind Momente im Leben, die vergisst du niemals. Das ist so viel Wert“, schwärmt er. Zwei Jahre später wird er zum Ironman. Wieder so ein Moment: „50 Kilo weniger. Das fühlt sich an wie fliegen!“

Die wenigsten Biker kutschieren einen halben Zentner zu viel durch die Berge, doch einige Extra-Pfunde in Form kleiner Fettpölsterchen haben die meisten. Schon wenige Kilo minus machen schneller auf dem Bike. Denn, wer weniger wiegt, profitiert doppelt: Zum einen muss der Körper weniger Gewebe mit Sauerstoff versorgen, zum anderen muss weniger Masse bewegt werden. Gerade im Anstieg garantiert das neue Hochgefühle und Bestzeiten. So weit, so gut. Aber wie werde ich überflüssiges Fett los? Joachim Franz hat seine 50 Kilo ganz ohne Hungerleid, Pillen oder Pulver über Bord geworfen: „Mountainbike, Pulsuhr und einen Plan, mehr braucht es dafür nicht.“

Und damit trifft er genau den Nerv der modernen Ernährungswissenschaften: Wer sich mehr bewegt und auf die Ernährung achtet, kann Hunger-Orgien getrost vergessen. Einen Leitfaden, wie Sie mit gezieltem Training und einer bewussten Ernährung die Pfunde purzeln lassen, finden Sie auf den folgenden Seiten.

Aber zugegeben: Was in der Theorie so banal und einfach klingt, bringt seit Jahrzehnten Biker zur Verzweiflung. Im Alltagsstress fordern schon kleine Veränderungen massig Disziplin.

„Man braucht Ziele“, weiß Franz: „Egal, ob das Ziel lautet, den Elbe-Radweg zu fahren, eine Alpenüberquerung zu machen, oder die A-Distanz bei der Salzkammergut-Trophy zu überstehen.“ Das motiviere, kleine Veränderungen umzusetzen. Bei Franz wucherten die Ziele immer weiter: das erste Mal mit dem Bike auf den Brocken, der erste Ironman und – als bisheriger Höhepunkt – die Durchquerung der Sahara von Paris nach Dakar. Wenn man verstehe, welches Potenzial in seinem Körper stecke, erwache schnell der Wunsch, dieses weiter auszuschöpfen. Mit einem schlankeren und damit auch fitteren Körper werden plötzlich Dinge möglich, von denen man früher kaum zu träumen gewagt hat. „Abnehmen ist dann nur noch eine Begleiterscheinung,“ philosophiert Franz. Ob stolzer Marathon-Finisher, Transalp-Bezwinger oder Schnellster auf der Feierabendrunde: Dem Nachher-Bild Ihrer persönlichen Erfolgsgeschichte sind keine Grenzen gesetzt.

Fitness: Dauerhaft Abnehmen

Das alte hat er zurückgelassen: Vor fast 30 Jahren hat Joachim Franz 50 Kilo abgenommen. Dank Mountainbike ohne Hungerleid und Jojo-Effekt.


Seite 1 / 6
Florentin Vesenbeckh am 23.09.2017
Kommentare zum Artikel