Die legendäre Stealth-Sohle der Freeride-Schuhe von Fiveten bekam ein Facelift und sorgt bei den 2013er-Modellen für eine solide Basis.

Stefan Loibl am 31.08.2012

Freerider, Downhiller und Flatpedal-Fahrer dürfen sich auf die 2013er-Kollektion von Fiveten freuen. Für die komplett neue Sohlenkonstruktion hat Fiveten dafür auf der Eurobike sogar einen Award gewonnen. Sie bildet die Grundlage der sportlichen Bike-Schuhe. Außerdem haben alle Bike-Modelle ein Facelift bekommen:  Mehr Mesh, etwas leichter und eine dünnere Polsterung sollen für eine bessere Passform sorgen.

Eines der Topmodelle für Freerider dürfte der „VXi“ sein. Er kommt mit der neuen „Stealth Contact“-Sohle, die gerade im Ballenbereich mit seinem flächigen Design für maximalen Grip am Pedal sorgen soll.

© Stefan Loibl Wie, schon abgelaufen? Nein, so sieht die preisgekrönte neue „Stealth Contact”-Sohle von Fiveten aus.

Der Schuh präsentierte sich deutlich schlanker und leichter. Grund: Im Inneren kommt eine neue dünne Polsterung zum Einsatz. Auch die Zunge fällt deutlich schlanker aus. Den 120 Euro teuren „VXi” wird es in drei Farben geben.

© Stefan Loibl Die Innenseite des „Frerrider VXi” wird von einer speziellen Beschichtung vor Kurbelattacken geschützt.

Auch der „Freerider“ wird durch etwas mehr Mesh und einer schlankeren Polsterung leichter und bekam eine bessere Passform verpasst.

Weniger Grip, dafür mehr Lifestyle

Bei den „Spitfire“- und „Dirtbag“-Modellen kommt dagegen eine andere Sohle zum Einsatz: die Stealth Marathon. Da es bei diesen Lifestyle- und Urbanschuhen nicht auf Monster-Grip ankommt, verzichtet man hier auf die Stealth Contact. Dafür steht die Bewegungsfreiheit und das Aussehen bei diesen beiden Modellen im Vordergrund. Zwei schicke Modelle für Stadtrad, Büro oder einfach als lässige Alltags-Sneaker.

© Kathi Kuypers Five Ten Dirtbag aus Wildleder.

Herstellerinfos unter www.fiveten.com

Zum Eurobike-Blog von Henri und Kathi =>

Alle Beiträge von der Eurobike 2012 hier =>

Stefan Loibl am 31.08.2012
Kommentare zum Artikel