Es ist nicht leicht aus dem Wust der Stände herauszustechen. Ein bisschen nackte Haut kann da nicht schaden.

Henri Lesewitz am 01.09.2012

Henri: Wenn man sich mal überlegt, dass sich all die ganze Luft in den Reifen der ausgestellten Bikes einst in der Atmosphäre befinden hat (wo sie jetzt natürlich fehlt), dann muss man sich über die permanente Atemnot beim Herumhetzen durch die Messehallen eigentlich nicht wundern.

Stehe nach langem, kräftezehrenden Fußmarsch am Kellys-Stand. Der Puls rast vor lauter Erschöpfung noch im aeroben Bereich. Der Stand befindet sich aber auch wirklich in der allerhintersten Messe-Ecke. Wollte mir aber unbedingt die formschönen, superstabilen Ausfallenden des Modells „Hacker“ anschauen.

© Henri Lesewitz Schicke Bremssattel-Aufnahme von Kellys.

Ja, okay. Ich gebe es zu. Ist natürlich gelogen. In Wirklichkeit bin ich aus demselben Grund hier, wie die ganzen anderen Männer am Stand. Wegen der brandneuen, sagenhaften Klamotten-Kollektion von Kellys. Trikots zum aufsprühen, die den Luftwiderstand gerade auch in Gegenwind-Passagen minimieren.

© Henri Lesewitz Kellys Hot Girls: Damen-Trikots zum Aufsprühen für Männer und ähnlich fühlende Frauen.

Skeptische Zeitgenossen mit Hang zur Miesepetrigkeit werden das möglicherweise für einen plumpen Marketing-Schachzug halten. Reduzierung der Frau zum Lustobjekt aus Gründen der Umsatzsteigerung. Doch die sollten sich einfach mal bei den E-Bike-Herstellern umschauen. Da räkeln sich aufreizend gekleidete Ladys an öden Stadträdern, nur damit endlich mal irgendein Messe-Besucher seine Kamera zückt. Verglichen mit den Titten-Exzessen bei Auto-Tuning-, oder Porno-Messen ist das natürlich alles harmlos.

© Henri Lesewitz Effekthascherei: Um Aufmerksamkeit ringende Promotion für ödes City-Bike.

Zwei Fragen bleiben jedoch: Wie kamen die Typen von Birzman auf die Idee, mit Gratis-Kondomen für Touren-Werkzeuge zu werben, die laut Packungsaufdruck aber scheibar gar nicht für den sexuellen Einsatz geeignet sind? Also die angeblichen Kondome.

© Henri Lesewitz Warnhinweis auf der Kondomrückseite: Nicht zur Verhütung geeignet.

Und wer war der Typ, der sich bei der Gestaltung der Xenofit-Puppe offensichtlich von Siebzigerjahre-Softpornos inspirieren ließ? Fragen über Fragen.

© Henri Lesewitz Lüstern schauendes Puppen-Luder von Xenofit.

Antworten finden sich evtuell auf: www.kellysbike.com, www.birzman.com, www.xenofit.de

Zum Eurobike-Blog von Henri und Kathi =>

Alle Beiträge von der Eurobike 2012 hier =>

Henri Lesewitz am 01.09.2012
Kommentare zum Artikel