© Maria Knoll
1A-Haltungsnoten für die Guides! Sie waren auch nach den Touren rund um die Uhr im Einsatz und brachten alle Teilnehmerinnen verletzungsfrei ins Tal zurück. Danke!
Premiere: BIKE Women Camp 2012 in Kaltern

Morgens um 10 Uhr war alles weg. Die Zelte der Aussteller geplündert, die 70 Teilnehmerinnen auf Tour. Niemals hätten die Aussteller des ersten BIKE Women Camps in Kaltern mit so großem Test-Interesse gerechnet. Schon gar nicht bei dem Wetter...

BIKE Women Camp Kaltern - Highlights 2012

Und letzteres war auch das einzige, was in diesen vier Camp-Tagen vom 29. September bis zum 2. Oktober in Südtirol so gar nicht passen wollte. Das Camp-Gelände direkt am Kalterer See mit Badetemperatur und kleiner Bar zum Chillen ist ein Idyll und die Weinbergkulisse mit dem hochalpinen Mendelkamm darüber ein perfektes Tourenrevier – nur klebten darin eben tagelang Regenwolken. Doch das war den Teilnehmerinnen egal. Regenklamotten übergeworfen, auf die 2013er-Testbikes von Cannondale, Canyon und Scott geschwungen und los ging’s. Von der Genießerrunde durch die Weinberge bis hin zum Freeride-Ausflug mit der Mendelbahn – die Touren waren jeden Tag ausgebucht. Schließlich wollte frau die gerade im Fahrtechnik-Kurs erlernten Spitzkehren- und Bunny Hop-Manöver auch gleich praktisch anwenden.

Einmalig: Die Frauen-Teams verschiedener Firmen taten sich zusammen und zeigten die schönsten Touren und Fahrtechnik-Tricks

Nach ihrer Rückkehr gab es gleich die nächste Überraschung für die Aussteller: Sie bekamen ihr Material nicht nur picobello geputzt zurück, sondern auch mit ordentlich Feedback. Im Polar-Zelt wurden Pulsuhren ausgelesen, am Stand der Mountain Heroes gab es sportlergerechte Kohlenhydrate, am Fizik- und Ergon-Stand wurde über Frauen-Ergonomie gefachsimpelt, im Craft-Zelt kostenlos Beine massiert – die dank der Sixsixone-Knieschoner unverletzt blieben – und am Continental-Stand wurde das Schlauchwechseln geübt. Wer dann noch nicht genug hatte, konnte erfahren, wie bei Scott eine Bike-Kollektion entsteht, wie man sich richtig ernährt oder wie man bei Trek ein Gravity Girl wird. Und auch das war eine echte Sensation: Noch nie in der Geschichte des Bikesports haben sich die Frauen-Teams unterschiedlicher Firmen zusammen getan, um Camp-Teilnehmerinnen die schönsten Touren und Fahrtechnik-Tricks zu zeigen. Neben Karen Eller und ihrem Contessa-Team führten auch die Trek-Girls Steffi Marth und Katja Rupf, sowie Transalp Challenge-Siegerin Kathrin Neumann und die frisch gebackene 24-Stunden-Weltmeisterin Nadine Riederer über die Trails.

BIKE Women Camp – Fortsetzung folgt...

Für ein entspanntes Rahmenprogramm am Abend sorgte schließlich die Region Kaltern selbst: beim Barbecue am See und einem rauschigen Abschlussabend im Weinzentrum. Spätestens da waren sich alle Beteiligten einig: Wenn das Interesse bei den Damen so groß ist, kann man im nächsten Jahr noch viel mehr machen! Die Planungen für 2013 laufen bereits. Wenn Sie Interesse haben, im nächsten Jahr dabei zu sein, eine Frage zum BIKE Women Camp haben oder einfach nur auf dem Laufenden bleiben wollen, senden Sie eine kurze Mail an monika@bike-women.de

Genießen Sie die Bilder des BIKE Women Camps 2012 in unserer Fotostrecke:

Weitere Infos finden Sie auf der Seite des BIKE Women Camps: www.bike-women.de

Text:Gitta Beimfohr10.10.2012

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Schlagwörter

Women CampFrauenCampEventKalternMendelkammTourenFahrtechnikBIKE 9/2013

Ab 1. April im Handel

BIKE 5/2014

TOUREN-BIKES: 120-mm-Fullys um 2500 Euro

BRÜCHIG: 17 Lenker im Labor-Test

ITALIEN: Comer See

JETZT ABONNIEREN iPad APP + Abo 

BIKE digital AUSGABE BESTELLEN 

HEFT-INFO BIKE Newsletter

ebenfalls nicht verpassen!

BIKE Jobs

BIKE Kaufberatung

 

BIKE am Kiosk

An welchem Kiosk in Ihrer Nähe gibt es Sie die aktuelle BIKE zu kaufen? Hier finden Sie eine Übersicht aller Verkaufsstellen in Ihrer Stadt -klick-

BIKE Reiseplanung

Reisecenter

BIKE GUIDE: GPS-Downloads

Die GPS-Daten zum Buch können Sie ganz einfach downloaden. Hierzu geben Sie bitte im Feld für die Suche (ganz oben rechts) den Webcode so ein: #12345 und schon sind Sie am Ziel. Den Webcode finden Sie im jeweiligen BIKE GUIDE auf der letzten Seite.

Weitere Informationen gibt es hier