© BIKE Magazin
20 Jahre BIKE Festival Garda Trentino 2013 - Tag 3

Enduro, Marathon, Open Night und natürlich noch mehr Bike-Neuheiten von der Expo – den letzten Teil unserer Festival-Reihe finden Sie hier.

Vom 3. bis 5. Mai 2013 feiern wir die 20. Ausgabe des BIKE Festivals in Riva del Garda. Wir informieren Sie umfassend direkt vom Festivalgelände und zeigen Ihnen brandneue Bikes und Parts, alle Rennergebnisse und die spannendsten Typen. Erleben Sie die Festival-Atmosphäre als wären Sie selbst vor Ort.

Video: 20 Jahre BIKE Festival Garda Trentino Open Night

Große Geburtstags-Party: BIKE Festival Riva 2013 Open Night

Teilnehmerfotos stehen jetzt online!

Vielen Dank für die Teilnahme an den Side-Events anlässlich des 20. Jubiläums des BIKE Festivals Garda Trentino. In diesem Jahr hat das Team von SPORTOGRAF viele Impressionen der Veranstaltung und unzählige, emotionale Bilder der Teilnehmer geschossen.
Diese Bilder sind ab sofort hier erhältlich >> 

Salsa Spearfish 29er – Touren-Fully mit Alu-Rahmen

Ultra-Endurance nennen es die Amis von Salsa– und meinen damit 24-Stunden- oder Marathonrennen am Wochenende, zu denen am Besten gleich mit dem Bike angereist wird. Dank komfortbetonter Geometrie und großen 29-Zoll-Rädern ist das Spearfish spezialisiert auf stunden-, ja tagelange Abenteuer-Touren. Der Eingelenker mit flexenden Sitzstreben und Fox Float CTD Dämpfer generiert 80 Millimter Federweg, an der Front arbeitet eine Rock Shox Reba mit 100 Millimetern Federweg und 15-Millimter-Steckachse. Das reicht für gemäßigtes Gelände aus.
Als Schnäppchen kann man das Salsa-Bike nicht bezeichnen: 2799 Euro kostet das hübsch in weiß-grün lackierte Komplettbike Spearfish 2. Die Ausstattung ist mit SRAM X7/X9 Komponentenmix und der Avid Elixir 5 mit der Spezial-Scheibengröße 170 Millimeter vorne allerdings unterdurchschnittlich. Für 1600 Euro bekommt man das ca. 100 Gramm leichtere schwarz eloxierte Rahmenkit des Spearfish 1 mit 142x12-Millimter-Steckachse. Mehr Infos auf www.cosmicsports.de und salsacycles.com.

P-27.5 – Zweite Auflage des Ritchey-650B-Bikes

Zurück zu den Wurzeln? Die Reihe der Ritchey Stahl-Bikes im Retro-Look wird um ein 650B-Modell erweitert. Damit schließt sich der Kreis, denn bereits das erste von Tom Ritchey geschweißte Mountainbike stand 1977 auf den 27,5-Zöllern. Das aktuelle Modell heißt P-27.5 und will sportliche Biker ansprechen, die den klassischen Look und die typischen Eigenschaften des Rahmenmaterials (Stahl) gängigem Alu- oder Carbonmaterial vorziehen. Die Geometrie ist für 100-Millimter-Gabeln ausgelegt. Senkrechte Ausfallenden für Schnellspanner-Achsen, innenliegende Bremszangenaufnahme und ein extra dünnes Steuerrohr sparen im Vergleich zum P-29 noch ein paar Gramm ein – der M-Rahmen (17") wiegt laut Datenblatt 2028 Gramm. Der Rahmenpreis liegt bei 899 Euro, Komplettbikes werden – wie bei allen Ritchey-Modellen – nicht angeboten.

Specialized SRAM Enduro Series beim BIKE Festival in Riva 2013

Das Format Enduro ist in aller Munde und sorgte auch im Rahmen des Bike Festivals Garda Trentino 2013 für Furore, denn mit der Specialized-SRAM Enduro Series ist in 2013 gleich die bekannteste und spektakulärste Enduro-Serie im deutschsprachigen Raum zu Gast. Die Bike-Region rund um Riva del Garda bot dabei allerbeste Bedingungen für die unterschiedlichsten Wertungsprüfungen.

Specialized SRAM Enduro Series @ BIKE Festival Riva 2013

Weitere Infos und alle Ergebnisse über die BIKE Festival-Seite >>

Ritchey Vector Sattel und Stütze

Roland Breinlinger mit der neuen Ritchey Vector Evo Sattelstütze und passendem Vector Wing Sattel.
BIKE Festival Riva 2013: Ritchey Vector Sattel und Stütze
Roland Breinlinger mit der neuen Ritchey Vector Evo Sattelstütze und passendem Vector Wing Sattel.
© BIKE Magazin

Für 2014 hat Ritchey ein neues Sattelstützenkonzept im Köcher. Marketingmann Roland Breinlinger zeigt hier die Vector Evo Stütze mit passendem Sattel. Besonderheit ist das Rail aus Carbon Kunststoff Spritzguss, das mit dem passenden Klemmkopf einen weiten Verstellbereich bietet. Der Vector Wing am Sattelende sorgt zusätzlich für einen gewissen Flex und Fahrkomfort. Die Stütze kommt in Alu und auch einer 180 Gramm leichten Carbon-Version.

YT Wicked 650B

Klare Sache: Der typische YT Kunde ist nicht der ausgemergelte Marathon-Starter, der ein 29er Hardtail sucht. YT Piloten sind Gravity-Guys, deshalb kriegt das neue Wicked auch 650B-Laufräder und keine in 29 Zoll. Es soll sich "so verspielt fahren wie ein Mountainbike fahren muss" (Zitat YT), und besitzt mit knapp 160 mm Federweg genug Reserven für den Gardasee-Einsatz. YT hat das Wicked in der Geometrie so angepasst, dass es trotz der etwas größeren Laufräder ähnliche Werte hat wie das klassische 26" Bike. Weil man damit alles machen können soll, dreht sich auch eine Dreifach-Kurbel im Tretlager – Zweifach-Setup bleibt den Enduro-Racern vorbehalten. Das Komplettbike mit SRAM-Ausstattung gibt’s ab Ende Juni und kostet 2399 Euro.

Carver ICB 02: Das Forum-Bike

Ein Jahr lang philosophierte und tüftelte die IBC-Forum-Gemeinschaft zusammen mit Stefan Stark, Chef-Konstrukteur von Carver, an dem perfekten Enduro. 30 bis 40 Forumsmitglieder beteiligten sich dabei rege, knapp 2000 User verfolgten das Projekt stumm, stimmten aber am Ende mit ab. Das Ergebnis konnte nun erstmalig am Gardasee Probe gefahren werden. Das Carver ICB 02 ist eine klassische Enduro-Lösung. Fast-forward-Geometrie mit Understatement-Optik. Dank switchbarer Ausfallenden und Hinterbau–Wippe sind 26 Zoll-oder 27,5 Zoll-Laufräder möglich und machen einen Dämpferwechsel leicht. Das Rahmenkit wiegt 3250 Gramm, kommt in drei verschiedenen Farben und kostet 1099 Euro. Das Komplettbike ist für 2499 Euro zu haben. „Ich war überrascht, wie emotional die Leute das Projekt mit vorangetrieben haben. Im Gegenzug haben die Endverbraucher mal den komplizierten und zeit- und nervenaufreibenden Entwicklungsprozess von Konstruktion über Herstellung bis zum fertigen Bike miterlebt.” Im kommenden Jahr soll gemeinsam am Gewicht getuned werden.

Rocky Mountain Bike Marathon powered by Vaude 2013 in Riva

Bei strahlendem Sonnenschein sind über 2000 Teilnehmer zum Rocky Mountain BIKE Marathon powered by Vaude gestartet. Mit den Worten von Mountainbike-Ikone Brad Tippie im Ohr ging es ab 7.45 Uhr in einem Abstand von fünf Minuten in sechs Startblöcken auf die Ronda Facile (26,60 km/597 hm), die Ronda Piccola (44,79 km/1.523 hm), Ronda Grande (75,70 km/2.822 hm) und die Ronda Extrema (93,93 km/3.813 hm).
Schnellster Marathon-Man auf der Ronda Extrema war der Österreicher Alban Lakata. Mit 4:20,39 Stunden konnte er sich gegen Markus Kaufmann (GER, 4:25,52) und Urs Huber (SUI, 4:27,39) durchsetzen. Bei den Damen geht der Sieg auf der Ronda Extrema diesmal in die USA: Mary McConneloug bezwang die Strecke in 5:20,39 Stunden. Platz Zwei ging mit einer Zeit von Stunden an Kathrin Schwing aus Deutschland (5:59,33), Dritte wurde Lokalmatadorin Kerstin Brachtendorf. Ihre Zeit: 6:04,28 Stunden.

BIKE Marathon Riva 2013

Weitere Infos und alle Ergebnisse auf der BIKE Festival-Seite >>


Laufrad-Diskussion: Liteville Scaled Sizing Philosophie

Eine 1,60 Meter große Frau sieht auf einem 29er nicht nur merkwürdig aus, sie wird auch fahrtechnisch Probleme bekommen, behauptet Michi Grätz von Liteville. Die großen Laufräder in Kombination mit einer kürzeren Rahmenlänge erfordern ein ganz anderes Bikehandling. In steilen Anstiegen steigt solch ein Bike schnell und im hindernissreichen Gelände wird ein Anheben des Vorderrades zum Kraftakt.
Die Philosophie des Konstrukteurs daher: die Mischung macht’s. Vorn macht ein größeres Laufrad allgemein Sinn – wegen seiner Laufruhe und weil es über ausgewaschene Kanten einfach besser hinwegrollt. Hinten aber ist ein kleineres Laufrad perfekt, da sich damit das Vorderrad über Hindernisse leichter anheben lässt und man im Gelände agiler unterwegs ist.
Demnach fährt eine 1,57 Meter große Frau einen XS-Rahmen mit einem 24 Zoll-Laufrad hinten und 26-Zoll vorn. Ein 1,75 Meter großer Biker fährt hinten 26 Zoll und vorn 27,5 Zoll und ein XL-Bike wäre mit 27,5 Zoll hinten und 29 Zoll vorn optimal unterwegs.


Lenker: Syntace Vector High 35

BIKE Festival Riva 2013: Syntace Vector High 35
© BIKE Magazin

Enduristen fahren ihr Cockpit lieber wieder höher. Ein  Grund für Syntace, die Vector-Familie zu erweitern. So gibt es den Carbon-Lenker nun von -10 bis +35 Millimeter Rise. Gewicht: 265 Gramm, Kürzbarkeit von 780 bis 720 Millimeter, Preis: 178 Euro.

Vielen Dank und auf Wiedersehen – bis zum nächsten BIKE Festival

BIKE Festival Riva 2013
© BIKE Magazin

Wir möchten Euch an dieser Stelle Vielen Dank sagen für ein großartiges 20. BIKE Festival Garda Trentino powered by MINI. Drei Tage lang wurde in Riva del Garda fantastischer Sport geboten, die Messe hatte alles zu bieten, was sich der Mountainbike-Fan nur wünschen kann und das einzigartige Feuerwerk am Samstagabend nach der Open Night wird uns allen garantiert noch lange in Erinnerung bleiben. Wir wünschen Euch allen eine gute und sichere Heimfahrt und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen – sicherlich bereits beim BIKE Festival in Willingen vom 14. bis 16. Juni. Also, bis dahin!

Noch mehr Festival-News, alle Rennergebnisse und unzählige Bilder gibt's auf der BIKE Festival-Seite =>

Das Festival hautnah im Video – hier sehen Sie alle Clips und natürlich die Festival-Specials von BIKE Magazin TV =>

Noch mehr zum 20. BIKE Festival Garda Trentino powered by Mini lesen Sie in BIKE 7/2013.

20 Jahre BIKE Festival Garda Trentino
© BIKE Magazin
Text:BIKE Magazin08.05.2013

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Schlagwörter

BIKE 6/2013ReifenBremsenScheibenbremsenBremsbelägeWindjackenTeleskopstützeTeleskop-SattelstützeUnterhemdenFlickzeugLaufräderRivaGardaseeGarda Trentino;BIKE 7/2013

Ab 3. Juni im Handel

BIKE 8/2014

ALL MOUNTAIN: Trail-Raketen für 5000 Euro

ELEKTRONIK: Zukunft des Mountainbikes?

NEUHEITEN: Brandheiße Bikes für 2015

JETZT ABONNIEREN iPad APP + Abo 

BIKE digital AUSGABE BESTELLEN 

HEFT-INFO BIKE Newsletter

BIKE Jobs

BIKE Kaufberatung

Aktuelle Umfrage

Schaltungen
Umfrage: Elektronische Schaltung am Mountainbike 07.07.2014 — Mehr Technik, mehr Elektronik, weniger zum Selberschrauben: Muss man bald Mechatroniker sein, um eine Mountainbike-Schaltung einzustellen? Ihre Meinung bitte.

mehr

BIKE am Kiosk

An welchem Kiosk in Ihrer Nähe gibt es Sie die aktuelle BIKE zu kaufen? Hier finden Sie eine Übersicht aller Verkaufsstellen in Ihrer Stadt hier zur Übersicht

BIKE Reiseplanung

Reisecenter

BIKE GUIDE: GPS-Downloads

Die GPS-Daten zum Buch können Sie ganz einfach downloaden. Hierzu geben Sie bitte im Feld für die Suche (ganz oben rechts) den Webcode so ein: #12345 und schon sind Sie am Ziel. Den Webcode finden Sie im jeweiligen BIKE GUIDE auf der letzten Seite.

Weitere Informationen gibt es hier