Lombardo Bikes Lombardo Bikes

Eurobike 2017: Lombardo Bikes

Schicke Kohlefaser-Boliden aus Sizilien

Florentin Vesenbeckh am 13.09.2017

Ein detailverliebtes Carbon-Hardtail und ein 29er mit 150 Millimetern Federweg: Die sizilianische Bike-Schmiede Lombardo bringt 2018 echte Hingucker.

Lombardo-Bikes gehört in Deutschland nicht gerade zu den Riesen der Mountainbike-Szene. Die schicken Rahmen, die in der firmeneigenen Fabrik in Sizilien gebaut werden, haben aber durchaus etwas Aufmerksamkeit verdient. Für 2018 stoßen die Italiener in sportliche Gegenden vor: Mit einem Race-Hardtail aus Carbon und einem 29er-Enduro, ebenfalls aus Kohlefaser. Die Namen verraten den Einsatzbereich: Stelvio und Finale.

Lombardo Stelvio: Carbon-Hardtail für Racer

Lombardo Bikes

Das Lombardo Stelvio Team kommt edel ausgestattet und soll 3999 Euro kosten. Lediglich die günstige Rockshox-Reba-Gabel passt nicht ganz ins Ausstattungspaket.

Auf den schönen Namen Stelvio hört das Race-Bike aus Sizilien, der Rahmen ist optisch gelungen und sorgt mit schicken wie interessanten Detaillösungen für Aufsehen. Die Variante Team (siehe Bilder) soll mit XX1-Eagle-Schaltung, Rock Shox Reba-Gabel, Ritchey-Parts und DT-Laufrädern 3999 Euro kosten.

Lombardo Bikes

Handmade in Italy: Die Fabrik von Lombardo-Bikes steht nach Firmenangaben auf Sizilien.

Lombardo Bikes

Service-Öffnung: Über diese Klappe können unter anderem die Züge verlegt werden...

Lombardo Bikes

...die erst an den Enden der Kettenstreben wieder auftauchen.

Lombardo Bikes

Eine Sram XX1 Eagle wird über die komplett innenverlegten Züge angesteuert.

Lombardo Finale: 29er fürs Grobe

Lombardo Bikes

Das Lombardo Finale ist ein 29er-Enduro mit 150 Millimetern Federweg am Heck und einer 160-Millimeter-Gabel.

Das 150-Millimeter-Fully Finale ist ebenfalls brandneu. Mit 29er-Laufrädern und einer 160-Millimeter-Lyrik-Federgabel verspricht der Carbon-Bolide Nehmerqualitäten für herbes Gelände.

Lombardo Bikes

Der Carbon-Hinterbau kommt im aktuellen Boost-Standard.

Lombardo Bikes

Formschönes Steuerrohr, sauber innenverlegte Züge und der Hinweis „Handmade in Italy“ darf beim Finale natürlich auch nicht fehlen.

Lombardo Bikes

Solide Ausstattung: Ein Renthal-Cockpit...

Lombardo Bikes

...und Schwalbes Magic Mary an Vorder- wie Hinterrad.

Geometriedaten und Gewichte lagen zur Eurobike leider noch nicht vor.

Florentin Vesenbeckh am 13.09.2017
Kommentare zum Artikel