Canyon Disconnect Canyon Disconnect

Eurobike 2016: Canyon Project Disconnect

Canyon-Studie: Mountainbiken ohne Pedalrückschlag

Ludwig Döhl am 02.09.2016

Canyon stellt auf der Eurobike eine Studie vor, welche den Antrieb komplett vom Fahrwerk entkoppelt. Wie Project Disconnect funktioniert, erklärt der Entwickler Lorenz Lay in einem Video.

Eins vorweg: Beim Project Disconnect von Canyon handelt es sich um eine Studie, die Serienproduktion ist derzeit nicht absehbar. Um das volle Potential des Hinterbaus abzurufen, trennt das System auf Knopfdruck den Antriebsstrang von der Federung. Ist das System aktiviert, kann nicht mehr pedaliert werden, da die Nabe im Freilauf läuft. Das System kann also nur bergab benutzt werden. Der Pedalrückschlag, der durch das Einfedern des Hinterbaus normalerweise generiert wird, entfällt komplett. Die Federung kann so effektiver arbeiten, ohne dem Fahrer ermüdende Schläge in die Beine zu hämmern.

Will man wieder treten, muss man das System per Knopfdruck deaktivieren. Wird dieser Schritt vergessen, tritt man ins Leere. Ein Grund, warum das System noch nicht praktikabel für den Endverbraucher ist. Vorerst laufen nur Testphasen für den Downhill-Rennsport, wo man sich vom optimiertem Fahrwerk die letzten Zehntel im Rennverlauf erhofft.

Ludwig Döhl am 02.09.2016
Kommentare zum Artikel