BIKE Junior Team BIKE Junior Team

BIKE Junior Team startet in die Saison 2017

Die ersten Rennen in Bad Säckingen und Nals

Ludwig Döhl am 18.04.2017

Unsere Nachwuchs-Racer vom BIKE Junior Team powered by Bulls holen beim HC-Rennen in Bad Säckingen und beim Rennen in Nals wertvolle UCI-Punkte.

Simon Schnellers U23-Rennen

Am vergangenen Wochenende war es soweit, nach langer Vorbereitungsphase und einigen Testrennen wurde die Saison so richtig eingeleitet. Wie bereits vergangenes Jahr war hierfür die Gold Trophy Sabine Spitz in Bad Säckingen der Standort. Das Rennen an der Schweizer Grenze war erneut in der HC-Kategorie gelistet und somit war mit einem internationalen Weltklassefeld zu rechnen.

Am Samstag war Anreisetag und das normale Prozedere konnte beginnen. Streckentraining, Rad checken und putzen, Essen und natürlich erholen. Alles verlief optimal und dem Rennsonntag stand nichts mehr im Wege. Ziel war es, einen Platz in den Top 20 zu erreichen, wenn mir die Schwierigkeit dieser Aufgabe bewusst war. Zum einen wegen der extrem starken Konkurrenz, zum anderen weil mir klar war, dass der Kurs nicht zu meinen Fähigkeiten passt. Die Strecke erfordert nämlich häufig maximale Antritte und eine extrem hohe Spritzigkeit in den sehr kurzen und steilen Anstiegen. Dennoch war ich zuversichtlich und motiviert, das Beste herauszuholen.

BIKE Junior Team

Volldampf bergauf: Simon Schneller holte in Bad Säckingen den 21. Platz.

Am Sonntag um 9:30 Uhr war dann der Start. Sechs Runden plus Startrunde galt es zu bewältigen, wobei eine Runde 4,1 Kilometer und 145 Höhenmeter aufzuweisen hatte. Ich kam zunächst ganz gut weg, doch leider gab es wenig später einen Sturz vor mir, der mich kurzzeitig behinderte und etwa zehn Positionen kostete. So kam ich auf Platz 30 liegend aus der Startrunde. Im weiteren Verlauf konnte ich ein konstantes Tempo fahren, war jedoch nicht in der Lage, Attacken mitzugehen. So wurde es am Ende ein solider 21. Rang. Meine Vorgabe habe ich damit zwar knapp verfehlt, aber aufgrund der oben geschilderten Gründe war ich durchaus zufrieden, insbesondere da ich mich im Vergleich zum letzten Jahr in meinen Rundenzeiten deutlich verbessert habe – bei identischen Bedingungen. Das stimmt mich zuversichtlich für die kommenden Aufgaben. Übrigens hatte ich ein saucooles Wochenende mit den Teamkollegen und Bulls-Fahrer Niklas Schehl!
Ride clean,
Simon

BIKE Junior Team

Pirmin Sigel landete bei der UCI Junior Series in Bad Säckingen auf dem 23. Rang.

Leonie Fends Rennen bei den Juniorinnen

Am Sonntag startete ich bei der Sabine Spitz Gold Bike Trophy in Bad Säckingen, was zudem mein zweites UCI Junior World Series Rennen war. Auf einer extrem anstrengenden, aber super Strecke hieß es für uns Juniorinnen um 13 Uhr vier Runden plus Startloop mit jeweils 3,9 Kilometern zu fahren.

Nach einem schlechten Start kam ich ziemlich weit hinten aus der ersten Abfahrt, konnte mich aber vor allem durch die technischen Abfahrten und die kurzen, steilen Anstiege im Rennen immer weiter nach vorne arbeiten und den Zielsprint mit der Tschechin Teresa Saskova um Platz 13 nach 1:15 Stunden Renndauer für mich entscheiden.

Janik Eifler hält die Fahnen in Nals/Italien hoch

Mein erstes Rennen als Junior beim UCI-Rennen ins Nals. Da ich keine UCI-Punkte habe, stand ich in der letzten Startreihe. Bei den 110 Startern war fast sicher, dass es einen Unfall zu Beginn geben wird. Da dieser direkt vor mir war, ging ich als einer der letzten auf die Startrunde. Dabei staute es sich vor jeder Engstelle weit zurück. Ich konnte mich erst Anfang der ersten Runde mit dem Überholen befassen. Das lief ganz gut und ich  konnte auf den vier technisch anspruchsvollen Runden einiges gutmachen und kam als 39. über die Ziellinie. Ein lehrreiches Rennen mit tollen Erfahrungen.
Ride clean,
Janik

Janik Eifler Nals

Anfangs staute es sich bei 110 Startern, später konnte Janik Plätze gutmachen in Nals.

Ludwig Döhl am 18.04.2017
Kommentare zum Artikel