BJT Schopp Nachwuchssichtung BJT Schopp Nachwuchssichtung

BIKE Junior Team: BDR Nachwuchssichtung in Schopp

Pirmin Sigel auf dem Podest in Schopp

Ludwig Döhl am 02.06.2016

Während Simon Schneller beim U23-Worldcup in La Bresse am Start war, mischte der Rest des BIKE Junior Teams powered by Bulls die BDR Nachwuchssichtung in Schopp auf.

Rennbericht von Pirmin Sigel

Um meine Teamkollegen, von denen viele bei der BDR Nachwuchssichtung in Schopp am Start standen, mal wieder zu Gesicht zu bekommen, entschied ich mich spontan ebenfalls dort zu starten. Das Starterfeld war zwar deutlich kleiner als bei Worldcup vergangene Woche in Albstadt, aber trotzdem waren einige schnelle Fahrer mit dabei. Einige  Minuten nach dem Start konnte ich mich an die Spitze des Fahrerfeldes setzen und verschärfte das Tempo, um das Feld in die Länge zu ziehen. Schnell bildete sich eine Dreiergruppe an der Spitze. Ich versuchte noch einige Male die Gruppe zu verkleinern, aber schaffte es nicht. In der vierten von fünf Runden konnte ich eine Attacke nicht mitgehen und brauchte eine halbe Runde, um die Lücke zu Platz zwei wieder zu schließen. Der erste Fahrer war aber leider bereits weg. So wurden die letzten zwei Runden eher taktisch und daher relativ langsam gefahren. Am letzten längeren Anstieg konnte ich meine Attacke, auf die ich lange gewartet hatte, starten und setzte mich schnell ab. Mit etwas Vorsprung zu Rang drei fuhr ich dann ins Ziel. Mit dem zweiten Platz bin ich zufrieden.
 

BJT Schopp Nachwuchssichtung

Pirmin Sigel beim U19-Rennen in Schopp

BJT Schopp Nachwuchssichtung

Eine Woche nach seinem ersten Worldcup-Rennen in Albstadt stand Pirmin Sigel in Schopp auf dem Podest.

Rennbericht von Janik Eifler

Am Samstagnachmittag standen bei der BDR Nachwuchssichtung in Schopp zwei Slalomläufe für die U17-Altersklasse auf dem Plan. Der Slalom hatte viele enge Kurven und einige Schlüsselstellen. In meinem ersten Lauf machte ich zwei ungeschickte und dumme Fehler. Im zweiten Durchgang konnte ich zwar flüssig fahren, meine Zeit aber nur minimal verbessern. So musste ich mich mit Zeiten von 1:38 Minuten und 1:35 Minuten zufrieden geben. Dies bedeutete einen schlechten 33. Startplatz für das Rennen am Sonntag. Beim Start konnte ich zwar einige Plätze gutmachen, aber während des gesamten Rennens kam ich nicht so richtig in Schwung. Ich bewegte mich zwischen Platz 16 und 22. Nach vier Runden fand ich mich dann auf dem 18. Platz wieder. Mit diesem Ergebnis bin ich nicht zufrieden, zur Deutschen Meisterschaft in Wombach sollte die Form wieder bergauf gehen. Deshalb werde ich in den nächsten Wochen hart an meiner Form arbeiten.

BJT Schopp Nachwuchssichtung

Janik Eifler bei der BDR Nachwuchssichtung in Schopp

BJT Schopp Nachwuchssichtung

Das Hinterrad halten: Mit dem 18. Rang war Janik nicht zufrieden, bei der DM in Wombach Mitte Juli erhofft er sich mehr.

Ludwig Döhl am 02.06.2016
Kommentare zum Artikel