Test Ion K Lite Zip Test Ion K Lite Zip

Test ION K_Lite_Zip

Knie-Protektoren ION K_Lite_Zip im Test

BIKE Magazin am 12.10.2015

Leicht, bietet ausreichend Schutz und ist dank Reißverschluss schnell anzuziehen: Der Knie-Protektor ION K_Lite_Zip im Test.

Ist das vielleicht der deutlichste Unterschied zwischen Enduro-Piloten und Touren-Fahrer? Die einen fahren mit, die anderen ohne Protektoren. Für alle überzeugten Protektoren-Träger und die, die es noch werden wollen, haben wir die neuen ION K_Lite_Zip-Knieschoner getestet. Die unterscheiden sich durch den seitlichen Reißverschluss vom Modell K_Lite. Aber genau die machen es möglich, die Protektoren anzulegen ohne die Schuhe auszuziehen. Das ist nicht nur komfortabler, sondern meist auch schneller. Wie das Modell K-Pact, das wir in BIKE 4/2015 getestet haben, bieten die K_Lite_Zip-Schoner durch den verbauten SAS-Tec-Schaum mit einer darüber liegenden Hartschale sehr guten Schutz. Auch der Komfort kommt nicht zu kurz: Um die Passform des K_Lite_Zip zu verbessern, werden dessen Bestandteile an einem 3D-Muster geschnitten. Doch all diese Details lässt sich das Münchner Unternehmen auch bezahlen: Knapp 100 Euro kostet das Paar, wahlweise in grau oder olivgrün und in den Größen S bis XL.

Test Ion K Lite Zip

Nur wenn ein Knieprotektor satt sitzt, zieht es ihn bei einem Sturz nicht herunter.

Dank Reißverschluss schnell anzuziehen

Und tatsächlich: Auf dem Trail zwickt und reibt nichts. Mithilfe des Reißverschlusses lässt sich der K_Lite_Zip zügig und unkompliziert anlegen. Zusätzlich zum Reißverschluss sind je Protektor zwei Klettbänder angebracht. Außerdem integriert ION mehrere Neoprenbänder für einen strafferen Sitz und mehr Haftung auf der Haut. So sitzt der Knieprotektor selbst auf Rüttelpisten bombenfest und verrutscht im Falle eines Sturzes nicht. Bei Bodenkontakt bietet der K_Lite_Zip allerdings nicht denselben Rundumschutz wie sein großer Bruder K_Pact. Dafür wiegt das getestete Paar lediglich 375 Gramm in Größe L. Dank der Öffnung auf der Hinterseite trägt sich der leichte ION-Protektor auch an heißen Tagen angenehm und muss so nicht bei jedem Gegenanstieg abgestreift werden.

Test Ion K Lite Zip

Ist auch auf Tour schnell an- und ausgezogen: Der K_Lite_Zip mit seitlichem Reißverschluss.

Test-Fazit zum ION K_Lite_Zip

Der neue ION K_Lite_Zip ist besonders für Protektorenmuffel einen Blick wert, denn er schützt nicht nur vor Fleischwunden (die bekanntermaßen heilen), sondern auch vor nervigen und schmerzvollen Knochen- und Gelenksverletzungen. Der ION-Protektor ist leicht, trägt sich komfortabel und lässt sich blitzschnell an- und ausziehen.

BIKE Magazin am 12.10.2015
Kommentare zum Artikel